Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Lust mit ohne Anfassen

17.06.2020 - Bis wir wieder Fremde knutschen dürfen, gibt es alles Mögliche zu tun: Gucken, Pfeifen üben und sich mal was ganz Anderes fürs nächste reale, erste Date überlegen.

  • Hinterherpfeifen will gelernt sein! © picture alliance / dpa /

    Hinterherpfeifen will gelernt sein! © picture alliance / dpa / STOCK4B/VisualEyze

Es kommt ja aktuell nichts Neues mehr ins Haus, an Männern. Immerhin den Schornsteinfeger darf man noch reinlassen. Meiner ist jung und knackig, gut gewachsen, er trägt Zylinder und einen flotten schwarzen Mundschutz. Insgesamt hat das etwas Zorrohaftes und ist also sehr verführerisch. Normalerweise wird er von den Damen viel angefasst, des Glücks wegen, sagte der Schornsteinfeger und bat mich darum, es diesmal zu lassen. Hach, herrjeh.

Na, dann eben Bauarbeiter gucken. Vor meiner Haustür ist eine Baustelle, die Jungs ackern anständig, kommen ins Schwitzen und machen bei Sonnenschein den Oberkörper frei. Bauarbeiteroberkörper sind zum Anschauen die beste Wahl. Die Muskeln sind durch ehrliche Arbeit erworben und machen einen lässigen, kompetenten Eindruck. Das darf man durchaus mal mit einem scharfen Pfiff honorieren. Damit der nicht peinlich dabengeht, gibt es einige gute Youtube-Tutorials. „Pfeifen lernen in einer Minute“ ist natürlich Quatsch, aber mit etwas Ausdauer an einsamen Corona-Abenden klappts. Das nenne ich mal sinnvoll verdödelte Zeit.

Was man noch alleine sehr gut für bessere Zeiten vorbereiten kann: Kennenlernen lernen. Die sehr tolle Netflix-Serie Shistel  zeigt, wie Daten bei den orthodoxen Juden geht: Das Paar sitzt sich mit reichlich Abstand gegenüber, ohne große Erwartungen, aber ernsthaft gewillt. Man bleibt distanziert und redet wenig. Das ist ein prima Modell für künftige Zeiten, meine ich. Man macht sonst ja oftmals falsche Moves beim ersten Date, redet zuviel und Unsinniges oder versucht, originell zu sein. Beim orthodoxen Modell muss sich noch nicht einmal die Hand geben (was ja gelegentlich schon so schlimm ist, dass man sofort flüchten möchte.) Endlich kann man tun, was man ja eigentlich nur will: erstmal nur gucken. Herrlich. Also, auf ein Neues.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren