Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Vertragsgespräche zwischen BVB und Bürki verschoben

07.04.2020 - Torhüter Roman Bürki und sein Club Borussia Dortmund haben in der Corona-Krise die Gespräche über eine mögliche Vertragsverlängerung verschoben.

  • Hat seine Vertragsgespräche mit dem BVB vorerst verschoben: Keeper Roman Bürki. Foto: Bernd Thissen/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Hat seine Vertragsgespräche mit dem BVB vorerst verschoben: Keeper Roman Bürki. Foto: Bernd Thissen/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Wir tauschen uns aus, was möglich ist, aber wir haben uns noch nicht gefunden. Es ist keine Frage des Geldes zwischen Dortmund und mir», sagte der 29-Jährige. Der Schweizer Fußball-Nationaltorhüter hat beim BVB, wo er seit 2015 spielt, noch einen Vertrag bis 2021. Derzeit gebe es aber wichtigere Dinge, meinte Bürki. «Nach dieser Zeit werden wir weiter sprechen».

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren