Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Stauzahl und Parkplatzanfragen steigen

11.05.2020 - Viele Wochen war es sehr ruhig auf den Straßen Europas. Mittlerweile zeichnet sich vielerorts eine Rückkehr zur alten Normalität ab. 

  • Die Zahl der Staus auf deutschen Autobahnen ist am zweiten Mai-Wochenende deutlich gestiegen © SP-X/Peter

    Die Zahl der Staus auf deutschen Autobahnen ist am zweiten Mai-Wochenende deutlich gestiegen © SP-X/Peter Maahn

  • Laut ADAC war die Zahl der Staus viele Wochen sehr klein. Jetzt steigt sie wieder deutlich ©

    Laut ADAC war die Zahl der Staus viele Wochen sehr klein. Jetzt steigt sie wieder deutlich © ADAC

  • Auch beim Park-Barometer von Park Now zeigt sich ein Anstieg des Verkehrs in vielen Ländern Europas © Park

    Auch beim Park-Barometer von Park Now zeigt sich ein Anstieg des Verkehrs in vielen Ländern Europas © Park Now

SP-X/Köln. Mit den Lockerungen der Corona-Beschränkungen nimmt auch der Autoverkehrin einigen europäischen Ländern wieder messbar zu. Unter anderem Zahlen derParkplatzsuche per App als auch die Menge der Staus auf deutschen Autobahnen belegen dies. 

So zählte der ADAC am vergangenen Wochenende auf deutschen Autobahnen doppelt so viele Staus und Wartezeiten wie noch am ersten Mai-Wochenende. Waren es zu Beginn des Wonnemonats 187 am Samstag, kam der Verkehrsclub eine Woche später auf 380. Am Sonntag waren es 133 versus 265 Staus. Auch bei der Zahlder Staus an Wochentagenzeigt sich ein Anstieg der Mobilität. Mit 1.800 wurden zwischen dem 23. und 27. März extrem wenige Staus registriert. In der letzten Aprilwoche waren es bereits 4.100, in der ersten Mai-Woche gut 5.000. 

Ähnliche Anstiege zeigen sich auch beim Parking-Baromenter des Park-App-Anbieters „Park Now“ für einige europäische Länder. Demnach sind in der Kalenderwoche 10, also der ersten Märzwoche, die Parktransaktionen in allen Ländern massiv zurückgegangen und über einige Wochen hinweg auf niedrigem Niveau verblieben. Seit kurzemzeigt sich in einigen Ländern jedoch ein bisweilen sogar deutlicher Anstieg der Parktransaktionen. In Kalenderwoche 19 (4. bis 10. Mai) stiegen sie in Europa um 7 Prozent im Vergleich zur Vorwoche. In Österreich gab es den größten Anstieg mit 115 Prozent. Eine Ausnahme macht allerdings Großbritannien, wo es lautParking-Barometer zu einem weiteren Rückgang um ein Prozent kam. 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren