Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Den Anfang machen 310 PS

03.09.2020 - Cupra gibt Gas. Die sportliche Marke aus dem Hause Seat bringt den Formentor an den Start. Und setzt zunächst auf PS. 

  • Der Cupra Formentor ist ab sofort zu Preisen ab knapp 44.000 Euro bestellbar ©

    Der Cupra Formentor ist ab sofort zu Preisen ab knapp 44.000 Euro bestellbar © Cupra

SP-X/Weiterstadt. Der Cupra Formentor ist ab sofort zu Preisen ab knapp 44.000 Euro bestellbar. Das erste eigenständige Modell des Seat-Konzerns unter dem Markennamen Cupra kommt im Laufe des Oktobers in den Handel.  
Das 4,45 Meter lange SUV, das etwa wie der VW Golf VIII oder der Seat Leon auf dem Modularen Querbaukasten des VW-Konzerns basiert, ist zunächst mit der Zweiliter-TSI-Topmotorisierung mit 228 kW/310 PS und 400 Nm erhältlich. Für die Kraftübertragung an beide Achsen ist ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe zuständig. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 250 km/h abgeregelt, der Standardspurt gelingt in 4,9 Sekunden. Den Durchschnittsverbrauch geben die Spanier mit 7,7 Litern an.  

Im Serienumfang enthalten sind unter anderem eine Dreizonen-Klimaanlage, LED-Scheinwerfer, 19-Zoll-Alus, Sportfahrwerk sowie Sportsitze. Außerdem ab Werk sind 12-Zoll-Navigationssystem und ein volldigitales Kombiinstrument an Bord. Optional stehen unter anderem ein Panorama-Glasdach, Lederausstattung, eine Brembo-Bremsanlage, hintere Seitenairbags und Metallic- und Matt-Lacke zur Wahl.  
Anfang 2021 folgt ein Plug-in-Hybrid, der auf eine Systemleistung von 180 kW/245 PS kommt und rund 50 Kilometer rein elektrisch fahren kann.   

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren