Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

SUV-Coupé mit Elektro-Allradantrieb

02.09.2019 - SUV-Coupés und Elektroantriebe liegen im Trend. Cupra kombiniert nun beides.

  • Cupra stellt die Studie eines elektrischen SUV vor ©

    Cupra stellt die Studie eines elektrischen SUV vor © Seat

SP-X/Frankfurt. Mit der Studie Tavascan gibt die sportliche Seat-Marke Cupra jetzt einen Ausblick auf ein mögliches Elektro-SUV. Premiere feiert der coupéhaft gestaltete Fünftürer im Crossover-Look auf der IAA in Frankfurt (12. bis 22. September). Technisch basiert das Concept Car auf der MEB-Plattform des Volkswagen-Konzerns, die beispielsweise auch der VW ID.3 nutzt. Den Antrieb übernehmen zwei insgesamt 225 kW/306 PS starke E-Motoren, die den Allrader in 6,5 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 beschleunigen. Die nötige Energie stammt aus einem 77 kWh großen Akku im Unterboden, der eine Reichweite von 450 Kilometern ermöglichen soll.

Eine Serienumsetzung des Tavascan scheint nicht unwahrscheinlich – der Markt für Elektro-SUV wächst und die in der Studie verbaute Technik ist im Konzern vorhanden. Zunächst bringen die Spanier allerdings unter der Muttermarke Seat neue E-Modelle auf den Markt. Den Start machen Ende des Jahres der Kleinstwagen Mii Electric sowie der ID-3-Ableger El Born, der für 2020 angekündigt ist.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren