Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mannheim feiert klaren Sieg in Köln - Dämpfer für Eisbären

18.12.2018 - Tabellenführer Adler Mannheim hat seine kleine Erfolgsserie in der Deutschen Eishockey Liga mit einem Sieg bei den Kölner Haien ausgebaut. Die Mannschaft von Trainer Pavel Gross gewann das Prestigeduell souverän mit 5:1 (2:0, 1:0, 2:1) und siegte zum vierten Mal nacheinander.

  • Das Team von Adler Mannheim hat das Prestigeduell gegen die Kölner Haie gewonnen. Foto: Uwe Anspach © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Team von Adler Mannheim hat das Prestigeduell gegen die Kölner Haie gewonnen. Foto: Uwe Anspach © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Vor 8256 Zuschauern trafen Garrett Festerling (2. Minute), Nationalspieler Markus Eisenschmid (20.), Benjamin Smith (25.), Phil Hungerecker (42.) und Chad Kolarik (53.) für die Mannheimer, die effizient ihre Chancen nutzten. Nach einer zwischenzeitlichen Schwächephase scheinen die Adler damit für das Spitzenduell am Freitag beim deutschen Meister Red Bull München gerüstet.

Die viertplatzierten Münchner treten am Mittwoch bei den Iserlohn Roosters an. Auch die vor ihnen liegenden Mannheim-Verfolger Düsseldorf und Augsburg sind erst am Mittwoch gefordert, wenn der zweite Teil des 29. DEL-Spieltages ausgetragen wird.

Die Eisbären Berlin kassierten unterdessen einen weiteren Rückschlag im Kampf um die beste Ausgangssituation für die Playoffs. Das 2:5 (2:3, 0:1, 0:1) gegen die Nürnberg Ice Tigers bedeutete die vierte Niederlage in den vergangenen fünf Spielen. Derzeit sind die ambitionierten Berliner Tabellenneunter, nur die Top Sechs sind am Ende der Hauptrunde direkt für die Playoffs qualifiziert.

Den Straubing Tigers gelang mit dem 4:1 (2:0, 1:0, 1:1) beim ERC Ingolstadt der nächste Schritt, um wie angestrebt zum Vorrunden-Abschluss Anfang März wenigstens die Vor-Playoffs zu erreichen. Der Tabellenvorletzte Schwenninger Wild Wings gewann bei den Krefeld Pinguinen 5:3 (2:0, 2:2, 1:1).

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren