Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Rassismus gegen Torunarigha: Verfahren eingestellt

04.06.2020 - Im Zuge der rassistischen Beleidigungen gegen den Berliner Fußball-Profi Jordan Torunarigha während des Pokalspiels beim FC Schalke 04 ist das Verfahren eingestellt worden.

  • Jordan Torunarigha (r) war im Achtelfinale des DFB-Pokals beim FC Schalke 04 rassistisch beleidigt worden. Foto: Bernd Thissen/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Jordan Torunarigha (r) war im Achtelfinale des DFB-Pokals beim FC Schalke 04 rassistisch beleidigt worden. Foto: Bernd Thissen/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Wir haben versucht, den Täter mit Hilfe von Video-Aufnahmen der betreffenden Tribüne zu ermitteln. Aber eine Identifizierung war nicht möglich», sagte Oberstaatsanwältin Anette Milk der Deutschen Presse-Agentur. Zuerst hatte der Fußball-Podcast «Doppelspitze» berichtet.

Torunarigha war Anfang Februar im Achtelfinale des DFB-Pokals beim FC Schalke 04 laut eigener Aussage rassistisch beleidigt worden. Der Spieler stellte «mit Unterstützung des Vereins Strafanzeige gegen Unbekannt».

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren