Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Zu Hause eine Cloud einrichten

03.06.2019 - Cloud-Dienste sind unterwegs praktisch. Viele der Server-Anbieter haben ihren Sitz jedoch im Ausland. Der deutsche Datenschutz gilt also nicht.

  • Vom Rechner in die Wolke: Auch Cloud-Speicher können eine Lösung für die persönliche Datensicherung sein. Foto: Ole Spata/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Vom Rechner in die Wolke: Auch Cloud-Speicher können eine Lösung für die persönliche Datensicherung sein. Foto: Ole Spata/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Wer Fotos und Videos abspeichern und von unterwegs auf die Daten zugreifen will, nutzt meist Cloud-Dienste.

Der Nachteil: Viele der Server-Anbieter haben ihren Sitz im Ausland und unterliegen somit nicht dem deutschen Datenschutz - Nutzer geben somit die Kontrolle über ihre Daten ab, warnt das Telekommunikationsportal «Teltarif.de».

Die Alternative ist eine private Cloud - dafür können Nutzer beispielsweise eine externe Festplatte oder einen USB-Stick mit ihrem Router zu Hause verbinden.

Wichtig dabei ist nur, dass der Router mit USB 3.0 ausgestattet ist. Bei vorherigen USB-Versionen kann die Datenübertragung zu langsam sein. Zudem sollte das Netzwerkgerät den DynDNS-Dienst besitzen - also Internet- beziehungsweise Web-Zugriffe ermöglichen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren