Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Warn-App «Nina» zeigt Probleme beim NRW-Warntag

06.09.2018 - Düsseldorf (dpa/lnw) - Der NRW-Warntag hat erste Probleme mit der Warn-App «Nina» gezeigt. Um 10 Uhr am Donnerstag sollte die App einen landesweiten Probealarm versenden. Dieser kam aber nicht überall an, wie ein Sprecher des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) am Donnerstag bestätigte. Es habe sich um einen «Lasttest» für die App gehandelt. Die Ergebnisse dieses Tests würden derzeit vom BBK ausgewertet. Die Warn-App haben bundesweit rund 3,5 Millionen Menschen heruntergeladen.

  • Ein Löschfahrzeug steht mit eingeschaltetem Blaulicht an der Feuerwache. Foto: D. Bockwoldt/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Löschfahrzeug steht mit eingeschaltetem Blaulicht an der Feuerwache. Foto: D. Bockwoldt/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Außer über «Nina» gab es auch über die Lautsprecherfahrzeuge der Feuerwehren und die Sirenen der Kommunen landesweite Probealarme. Allerdings nahmen noch nicht alle Städte am Sirenenalarm teil, da sich mancherorts die Sirenennetze noch im Aufbau befinden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren