Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

IHK: Keine Abmahnwelle wegen neuer Datenschutz-Regeln

13.09.2018 - Erfurt (dpa/th) - Die befürchtete Abmahnwelle für Thüringer Unternehmen nach Einführung der neuen EU-Datenschutzregeln ist nach Einschätzung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Erfurt ausgeblieben. Für Kleinst- und Kleinbetriebe sei es dennoch schwer, die Vorgaben umzusetzen, teilte die IHK am Donnerstag mit. Grund sei, dass oft «erhebliche Ressourcen» aufgewendet werden müssten, um rechtliche Risiken zu vermeiden, hieß es in einer Mitteilung. Die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gilt nach einer zweijährigen Übergangsfrist seit 25. Mai. Durch sie soll für EU-Bürger unter anderem transparenter sein, was mit ihren Daten geschieht.

  • Das Logo der Logo der Industrie und Handelskammer (IHK). Foto: Hendrik Schmidt/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Logo der Logo der Industrie und Handelskammer (IHK). Foto: Hendrik Schmidt/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Vor dem Inkrafttreten der neuen Bestimmungen hatte es vor allem Bedenken aus der Wirtschaft gegeben, kleinere Firmen könnten von einer kostenträchtigen Abmahnwelle erfasst werden, wenn sie die Umstellung nicht schnell genug meisterten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren