Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Wie Fitness-Studios mit neuer Technik den Spaßfaktor erhöhen

08.04.2019 - Menschen ins Fitnessstudio zu bekommen, ist oft gar nicht so schwer. Sie dort zu behalten, anscheinend schon. Um Kunden langfristig zu binden, lassen sich die Anbieter einiges einfallen - und wollen vor allem mit neuer Technik begeistern.

  • Spaß mit Strom: XBeat ist EMS-Gruppentraining mit Licht und Musik. Foto: Ina Fassbender/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Spaß mit Strom: XBeat ist EMS-Gruppentraining mit Licht und Musik. Foto: Ina Fassbender/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Die Firma Matrix setzt auf digitale Individualisierung: Trainingspläne werden direkt an die Sportgeräte geschickt und ermöglichen ein gezieltes Training. Foto: Ina Fassbender/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Firma Matrix setzt auf digitale Individualisierung: Trainingspläne werden direkt an die Sportgeräte geschickt und ermöglichen ein gezieltes Training. Foto: Ina Fassbender/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Eine virtuelle Umgebung für Freizeitsportler schafft auch Sphery mit seinem Exercube. Foto: Ina Fassbender/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine virtuelle Umgebung für Freizeitsportler schafft auch Sphery mit seinem Exercube. Foto: Ina Fassbender/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Silke Frank ist Leiterin der FIBO 2019. Foto: Ina Fassbender/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Silke Frank ist Leiterin der FIBO 2019. Foto: Ina Fassbender/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Gamification beim Sport: Beim Viro Fit strampeln Sportler mit einer Virtual-Reality-Brille im Fitnessstudio durch virtuelle Landschaften. Foto: Ina Fassbender/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Gamification beim Sport: Beim Viro Fit strampeln Sportler mit einer Virtual-Reality-Brille im Fitnessstudio durch virtuelle Landschaften. Foto: Ina Fassbender/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Man müsste mal wieder mehr Sport machen. Mit dem Satz fängt es meistens an. Als nächstes folgt dann die Anmeldung im Fitnessstudio, das erste Probetraining, die ersten Erfolge.

Doch dann kommt was dazwischen: Die Arbeit, die Familie, die neueste Folge der Lieblingsserie. Und jetzt war ich schon so lange nicht, lohnt das überhaupt noch?

Dieses Hin und Her aus Anfangselan und Alltagsfaulheit nervt nicht nur Freizeitsportler, sondern auch die Fitness-Branche. Elf Millionen Mitglieder haben Studios in Deutschland. Allerdings geht längst nicht jedes dieser Mitglieder auch tatsächlich ins Studio - und kündigt deshalb auch irgendwann den Vertrag. «Die Langfrist-Bindung von Kunden ist eines der ganz großen Probleme der Studios», sagt Ingo Froböse, Professor an der Deutschen Sporthochschule.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren