Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Griff in den Schritt: Simeone muss Strafe fürchten

25.02.2019 - Die UEFA hat ein Disziplinarverfahren gegen den Atlético-Trainer Diego Simeone eingeleitet. Das teilte der europäische Fußball-Verband mit.

  • Die UEFA hat ein Disziplinarverfahren gegen den Atlético-Trainer Diego Simeone eingeleitet. Foto: Legan P. Mace © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die UEFA hat ein Disziplinarverfahren gegen den Atlético-Trainer Diego Simeone eingeleitet. Foto: Legan P. Mace © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Trainer des spanischen Champions-League-Teilnehmers Atlético Madrid griff sich im Achtelfinal-Hinspiel gegen Juventus Turin (Endstand: 2:0) nach dem zwischenzeitlichen 1:0 seines Teams in den Schritt.

Die UEFA erkennt darin laut Mitteilung ein «anstößiges Verhalten». Ob der 48-Jährige eine Strafe erhält, entscheidet nun die Ethikkommission der UEFA. Ein Anhörungstermin steht noch nicht fest.

Dass sich Simeone in den Schritt gefasst hatte, bereute er nach Spielende nicht: «Das bedeutet, dass wir Eier haben. Viele Eier. Ich habe das schon ein paar Mal als Spieler gemacht.» Das Rückspiel zwischen Atlético und Juventus findet am 12. März (21 Uhr) statt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren