Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Benficas Joao Felix: Wunderkind mit Zahnspange

12.04.2019 - Der jüngste Dreifachtorschütze der Europa-League-Historie wirkt mit seiner schmächtigen Figur und der Zahnspange im Bubi-Gesicht nicht sehr Angst einflößend.

  • Erzielte drei Treffer gegen Eintracht Frankfurt: Benficas Joao Felix. Foto: Arne Dedert © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Erzielte drei Treffer gegen Eintracht Frankfurt: Benficas Joao Felix. Foto: Arne Dedert © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Doch auf dem Rasen lehrt Benfica Lissabons Wunderkind Joao Felix die Gegner das Fürchten. Mit seinem Gala-Auftritt beim 4:2 gegen Eintracht Frankfurt im Viertelfinal-Hinspiel der Europa League hat der 19-Jährige vor den Augen zahlreicher Scouts seine Extra-Klasse bewiesen und weitere Begehrlichkeiten bei Europas Topclubs geweckt.

«Der portugiesische Fußball kann stolz sein, wieder solch ein Jahrhunderttalent zu haben. Er ist torgefährlich, unglaublich abgeklärt und spielintelligent», lobte selbst Eintracht-Trainer Adi Hütter den überragenden Mann des Abends. «Er ist nicht nur Goalgetter, sonder auch Vorbereiter. Wenn er so weiter spielt, wird er nicht lange bei Benfica bleiben.»

Auch Rekordmeister Bayern München soll Interesse an Joao Felix haben, dessen Vertrag bis 2023 eine Ausstiegsklausel über 120 Millionen Euro beinhaltet. Dabei kam seine Karriere nur schleppend in Gang. Beim FC Porto ließ man ihn 2015 ablösefrei ziehen, weil man ihm den großen Sprung von der Jugend zu den Profis nicht zutraute. Ein fataler Irrtum, wie sich nun gezeigt hat.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren