Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Flecken an der Decke nicht einfach überstreichen

06.12.2019 - Plötzlich tritt ein Fleck an der Decke oder der Wand auf. Mit etwas weißer Farbe lässt er sich doch sicherlich schnell kaschieren? Doch Vorsicht - ganz so einfach ist es nicht.

  • Nicht immer ist Schimmel direkt schwarz: An Zimmerdecken kann er sich während der Heizperiode leicht bilden. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Nicht immer ist Schimmel direkt schwarz: An Zimmerdecken kann er sich während der Heizperiode leicht bilden. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Eine Verfärbung an der Wand oder Decke sollte man nicht einfach mit Farbe und Pinsel überstreichen. Zunächst muss man herausfinden, ob es ein Wasserfleck oder Schimmel ist.

«Schimmel tritt im Wesentlichen in den drei Farben Schwarz, Grün und Rot auf», erläutert Sandra Heydel vom Verband der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie. Wasserflecken könnten auch andere Färbungen haben - etwa durch ausgeschwemmte Materialien der Wände und Decken.

In Zusammenhang mit Feuchtigkeit kommt in Innenräumen häufig der zelluloseabbauende Schimmelpilz Stachybotry vor. «Er ist zunächst weiß und verfärbt sich dann schwarz», erklärt Birgit Thielmann, Architektin beim Verband Wohnen im Eigentum.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren