Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Wann Händler für Mängel haften

26.07.2019 - Wer ein gebrauchtes Auto kauft, der muss wegen der Gewährleistung genau wissen, wer der Verkäufer ist. Gebrauchtwagenhändler müssen den Auftraggeber nach einer Gerichtsentscheidung angeben.

  • Neu- und Gebrauchtwagen stehen bei einem Autohändler nebeneinander. Foto: Sebastian Kahnert/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Neu- und Gebrauchtwagen stehen bei einem Autohändler nebeneinander. Foto: Sebastian Kahnert/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Wenn Gebrauchtwagenhändler im Auftrag einer Privatperson ein Auto verkaufen, muss das für den Käufer erkennbar sein - sonst ist ein vertraglicher Ausschluss der Gewährleistung unwirksam.

Dies zeigt eine Entscheidung des Oberlandesgerichts Oldenburg (Az.: 1 U 28/18), auf die die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) hinweist.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren