Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

ZDF-Serien geben den Ton an

21.07.2018 - Sommerwetter in Deutschland - entsprechend gering war die Resonanz auf das Fernsehprogramm am Freitagabend. Am besten lief es noch für die ZDF-Krimiserien.

  • Jan-Gregor Kremp spielt in «Der Alte» den TV-Kriminalhauptkommissar Richard Voss. Die ZDF-Serie holte sich am Freitag den Quotensieg. Foto: Ursula Düren © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Jan-Gregor Kremp spielt in «Der Alte» den TV-Kriminalhauptkommissar Richard Voss. Die ZDF-Serie holte sich am Freitag den Quotensieg. Foto: Ursula Düren © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die beiden ZDF-Krimiserien haben am Freitagabend an einem insgesamt quotenschwachen TV-Abend den größten Zuspruch beim Publikum gefunden. Zunächst schalteten um 20.15 Uhr 3,74 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 16,8 Prozent) den Krimiserienklassiker «Der Alte» ein.

Danach blieben ab 21.15 Uhr 3,46 Millionen (15,1 Prozent) bei der Serie «Letzte Spur Berlin» dran. Im Ersten entschieden sich zunächst 3,25 Millionen Zuschauer (15,7 Prozent) für die «Tagesschau», dann 2,69 Millionen (12,0 Prozent) für die Wiederholung der Komödie «Einmal Bauernhof und zurück» mit Alwara Höfels und Sophie Schütt. Auf die bis Mitternacht dauernde RTL-Sendung «Die ultimative Chartshow» mit Oliver Geissen entfielen 1,91 Millionen Zuschauer (9,6 Prozent).

Die Sat.1-Show «Reingelegt - Die lustigsten Comedyfallen der Welt» sahen 1,42 Millionen Menschen (6,3 Prozent), den ProSieben-Actionfilm «Pacific Rim» 1,30 Millionen (5,9 Prozent), den ZDFneo-Krimi «Lewis: Der unauslöschliche Makel» 0,94 Millionen (4,2 Prozent) und den RTL-II-Actionthriller «Daylight» mit Sylvester Stallone 0,72 Millionen (3,2 Prozent).

Recht mau fiel die Resonanz auf den Start der vierteiligen Arte-Dramaserie «Schockwellen» aus: Lediglich 330 000 Zuschauer schalteten die erste Folge mit dem Titel «Tagebuch des Todes» ein, in der ein Schüler seine Eltern umbringt.