Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Alex Meier hat das «hessische Gebabbel» vermisst

30.01.2020 - Eintracht Frankfurts «Fußballgott» Alex Meier hatte in seiner Zeit in Australien zunehmend Heimweh. «Meine Freunde und das hessische Gebabbel habe ich vermisst», sagte der 37-Jährige in einem hr3-Interview.

  • Hat das «hessische Gebabbel» in Australien vermisst: Alexander Meier. Foto: Ina Fassbender/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Hat das «hessische Gebabbel» in Australien vermisst: Alexander Meier. Foto: Ina Fassbender/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Herausforderung in den vier Monaten bei den Sydney Wanderers sei immer größer geworden. «Sportlich war es am Ende hart für mich, deswegen war es das Beste, wieder nach Hause zu kommen», sagte er. Meier hatte bekanntgegeben, dass er seine Karriere beendet.

Bei der Eintracht soll er künftig in einer neuen Position beschäftigt werden. «Ich hätte schon Lust, mal in die Trainerschiene zu gehen, aber ich weiß gar nicht, ob ich dazu der Typ bin und ob ich das überhaupt gut kann», sagte der Bundesliga-Torschützenkönig der Saison 2014/2015. Meiers Vertrag bei den Frankfurtern war 2018, nach 379 Spielen und 137 Toren, nicht mehr verlängert worden. Der frühere Profi des FC St. Pauli, des Hamburger SV und der Eintracht war erst im September nach Sydney gegangen.

Meiers ehemaliger Trainer in Frankfurt, Armin Veh, würdigte den 37-Jährigen in einem «kicker»-Beitrag als überragenden Strafraumstürmer. «Ich habe schon einige Spieler trainiert, aber noch nie jemanden mit einem solchen Innenspannstoß gesehen», schrieb Veh, der mit Meier von 2011 bis 2014 sowie in der Saison 2015/16 zusammengearbeitet hatte. «Wie er die Bälle platzieren konnte, war einmalig.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren