Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

NHL: Goalie Grubauer ohne Gegentor

24.02.2019 - Eishockey-Nationaltorwart Philipp Grubauer hat seinem Team Colorado Avalanche in der nordamerikanischen Profiliga NHL zu einem deutlichen Erfolg verholfen.

  • Goalie Philipp Grubauer steht in der NHL für bei Colorado Avalanche unter Vertrag. Foto: David Zalubowski/AP © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Goalie Philipp Grubauer steht in der NHL für bei Colorado Avalanche unter Vertrag. Foto: David Zalubowski/AP © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Fast 70.000 NHL-Fans verfolgten die Partie der Philadelphia Flyers gegen die Pittsburgh Penguins live im Stadion. Foto: Matt Rourke/AP © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Fast 70.000 NHL-Fans verfolgten die Partie der Philadelphia Flyers gegen die Pittsburgh Penguins live im Stadion. Foto: Matt Rourke/AP © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Beim 5:0 bei den Nashville Predators wehrte der 27-Jährige alle 38 Schüsse auf sein Tor ab und blieb erstmals in dieser Saison und zum insgesamt siebten Mal in der NHL ohne Gegentor. In der Offensive überragte Nathan MacKinnon mit zwei Treffern und einer Vorlage. Durch den Sieg verbesserte sich das Team aus Denver in der Western Conference auf den achten Platz, der zur Teilnahme an den Playoffs berechtigt.

Chancenlos waren dagegen die Los Angeles Kings, bei denen Ex-Bundestrainer Marco Sturm als Co-Trainer tätig ist. Die Florida Panthers gewannen auf heimischem Eis souverän mit 6:1. Die Kings bleiben im Westen auf dem letzten Platz.

Beim 4:0-Erfolg der New York Islanders bei den Vancouver Canucks saß Nationaltorwart Thomas Greiss nur auf der Bank. Auf dem Eis stand aber Teamkollege Tom Kühnhackl. New York rangiert momentan auf dem vierten Platz im Osten.

Einen 2:1-Heimsieg verbuchten die Edmonton Oilers gegen die Anaheim Ducks. Leon Draisaitl bereitete das 2:0 von Sam Gagner vor (21.) und schraubte sein Scorerkonto auf 74 Punkte. Nationalmannschaftskollege Tobias Rieder stand 18:18 Minuten auf dem Eis.

Die Philadelphia Flyers gewannen das Freiluft-Heimspiel gegen die Pittsburgh Penguins vor 69.620 Zuschauern 4:3 nach Verlängerung. Es war die fünftgrößte Kulisse in der NHL-Historie.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren