Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Sven Kramer in Inzell nicht schwer verletzt

15.10.2019 - Der niederländische Eisschnelllauf-Olympiasieger Sven Kramer ist bei seinem Radunfall in Inzell offensichtlich nicht besonders schwer verletzt worden. Innen- und Außenband des rechten Knies sind intakt.

  • Eisschnellläufer Sven Kramer wurde auf dem Fahrrad von einem Auto angefahren. Foto: Peter Kneffel/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eisschnellläufer Sven Kramer wurde auf dem Fahrrad von einem Auto angefahren. Foto: Peter Kneffel/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Angesichts der Auswirkungen des Unfalls hätte es sicherlich schlimmer kommen können», sagte Kramer auf der Website seines Teams Jumbo-Visma. Kramer war im Trainingslager in Inzell mit dem Rennrad auf dem Weg zum Eistraining in der Max-Aicher-Arena, als ein Auto dem Rekord-Weltmeister an einer Ausfahrt die Vorfahrt nahm. Sein Start bei der nationalen Weltcup-Qualifikation vom 1. bis 3. November in Heerenveen ist weiter fraglich.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren