Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Was bringen Riegel, Shakes und Co?

06.02.2019 - Protein ist in. Die Supermärkte sind voller Eiweiß-Produkte, von Getränken bis zu Käse. Doch was haben Sportler davon? Experten raten, die Inhaltsstoffe gut zu studieren und die Präparate eher sparsam zu nutzen. Denn ein Ersatz für echtes Essen sind sie nicht.

  • Ideale Kombination: Am besten schmeckt Eiweißpulver zusammen mit anderen Lebensmitteln, in einem selbst gemixten Smoothie zum Beispiel. Foto: Christin Klose  © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ideale Kombination: Am besten schmeckt Eiweißpulver zusammen mit anderen Lebensmitteln, in einem selbst gemixten Smoothie zum Beispiel. Foto: Christin Klose © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Gute Notfalllösung: Wer direkt nach dem Sport nicht zum Essen kommt, macht mit einem Protein-Riegel nichts verkehrt. Wirklich nötig sind die Fertigprodukte aber nicht. Foto: Christin Klose  © dpa - Deutsche Presse-Agentur...

    Gute Notfalllösung: Wer direkt nach dem Sport nicht zum Essen kommt, macht mit einem Protein-Riegel nichts verkehrt. Wirklich nötig sind die Fertigprodukte aber nicht. Foto: Christin Klose © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Energie für die Joggingrunde: Protein beziehungsweise Eiweiß ist ein wichtiger Treibstoff für Hobby- und Leistungssportler. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert  © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Energie für die Joggingrunde: Protein beziehungsweise Eiweiß ist ein wichtiger Treibstoff für Hobby- und Leistungssportler. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Hans Braun arbeitet in der Abteilung Sporternährung im Institut für Biochemie an der Deutschen Sporthochschule Köln. Foto: Kenny Beele  © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Hans Braun arbeitet in der Abteilung Sporternährung im Institut für Biochemie an der Deutschen Sporthochschule Köln. Foto: Kenny Beele © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Tobias Süß ist Personal Trainer und Ernährungsberater aus Bonn. Foto: Süß Personal Training  © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Tobias Süß ist Personal Trainer und Ernährungsberater aus Bonn. Foto: Süß Personal Training © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Günter Wagner arbeitet am Deutschen Institut für Sporternährung in der Sportklinik Bad Nauheim. Foto: Fotografie Frank Baumhammel  © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Günter Wagner arbeitet am Deutschen Institut für Sporternährung in der Sportklinik Bad Nauheim. Foto: Fotografie Frank Baumhammel © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Nino Herrscher ist Personal Trainer und Ernährungsberater aus Sinzig in Rheinland-Pfalz. Foto: Chris Loup  © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Nino Herrscher ist Personal Trainer und Ernährungsberater aus Sinzig in Rheinland-Pfalz. Foto: Chris Loup © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Fördert den Muskelaufbau: Sportler brauchen Eiweiß - müssen dafür aber nicht zwingend zu Protein-Shakes greifen. Denn eine ausgewogene Ernährung deckt den Eiweißbedarf von Erwachsenen in der Regel ab. Foto:...

    Fördert den Muskelaufbau: Sportler brauchen Eiweiß - müssen dafür aber nicht zwingend zu Protein-Shakes greifen. Denn eine ausgewogene Ernährung deckt den Eiweißbedarf von Erwachsenen in der Regel ab. Foto: Christin Klose © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Sportler brauchen Eiweiß, auch Protein genannt. Da ist es kein Wunder, dass es gerade im Fitnessbereich zahlreiche Produkte gibt, die eine Zusatzdosis des wertvollen Stoffs versprechen. Doch ist die wirklich nötig?

In der Regel lässt sich der Eiweißbedarf eines Erwachsenen durch eine ausgewogene Ernährung gut abdecken, sagen Experten. Fertigprodukte sehen sie daher eher kritisch: Protein kann den Muskelaufbau zwar positiv beeinflussen, wenn es kurz vor oder bis zu zwei Stunden nach dem Sport eingenommen wird, erklärt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE). Allerdings nur bis zu einem gewissen Grad. «Ein Mehr an Eiweiß bringt kein Mehr an Muskeln», sagt die Ernährungswissenschaftlerin Silke Restemeyer von der DGE. Ein gezieltes und intensives Training sei effektiver.

Andere Experten sehen das grundsätzlich ähnlich: Riegel oder Drinks bieten keine besondere Proteinzusammensetzung, die Nahrung nicht liefert, sagt Hans Braun aus der Abteilung Sporternährung im Institut für Biochemie an der Deutschen Sporthochschule Köln.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren