Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Welchen Einfluss haben Lebensmittel auf das Liebesleben?

13.03.2019 - Ananas, Chili oder Muskatnuss: Es gibt Nahrungsmittel, die den Ruf haben, besonders luststeigernd zu wirken. Klingt verlockend und der Glaube daran schadet nicht. Die erotisierende Wirkung kann aber auch am Partner liegen.

  • Aphrodisierende Lebensmittel sollen eine luststeigernde Wirkung haben. Wenn es auch schon beim Kochen funkt, könnte es auch am Partner liegen. Foto: Zerocreatives/Westend61  © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Aphrodisierende Lebensmittel sollen eine luststeigernde Wirkung haben. Wenn es auch schon beim Kochen funkt, könnte es auch am Partner liegen. Foto: Zerocreatives/Westend61 © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Einer Chilischote wird aphrodisierende Wirkung nachgesagt. Foto: Franziska Gabbert  © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Einer Chilischote wird aphrodisierende Wirkung nachgesagt. Foto: Franziska Gabbert © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Von Liebesgöttin Aphrodite ist der Mythos überliefert, dass sie vor einem Gastmahl die Tische mit frischer Minze habe einreiben lassen, um ein beschwingtes Miteinander zu fördern. Foto: Mascha Brichta  © dpa - Deutsche...

    Von Liebesgöttin Aphrodite ist der Mythos überliefert, dass sie vor einem Gastmahl die Tische mit frischer Minze habe einreiben lassen, um ein beschwingtes Miteinander zu fördern. Foto: Mascha Brichta © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Verführung durch Obst und Gemüse? Kurbelt Naschen im Kräutergarten wirklich die körperliche Voraussetzung für den Akt der Liebe an? Ja, sagt Elvira Grudzielski. Sie ist kräuterkundig und hat das Buch «Sinnliche Rezepte für schöne Stunden» zusammengestellt.

Ihr zufolge ist Ananas die Spitzenreiterin in der Liebesküche. Sie sorge für gute Laune und rege an zu lustvollen Aktionen. Das gilt auch für lieblich süße Weintrauben, deren Zucker direkt ins Blut geht und Energie verleiht.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren