Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

«Das Race»: Mischung aus Videospiel und echtem Rennen

13.09.2020 - Mit diversen Prominenten ist die erste Staffel von «Das Race» gestartet. Unter anderem die Drag Queens Silky Nutmeg Ganache und Priyanka, der Comedian Morgan Jay sowie die Youtuber Bengal und Marc «giraffeneckmarc» Lunio fahren dabei mit ferngesteuerten Autos um die Wette.

  • «Das Race» bringt Videospiel-Rennen auf eine reale Strecke. Foto: Iconmobile/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    «Das Race» bringt Videospiel-Rennen auf eine reale Strecke. Foto: Iconmobile/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Fahrzeuge werden mit Gaming-Controllern von den Teilnehmenden zu Hause gesteuert und fahren auf einer Mini-Rennbahn in Los Angeles. Die insgesamt zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden zunächst in zwei Gruppen aufgeteilt, die drei jeweils Besten qualifizieren sich für das Finalrennen, in dem sie Meisterschaftspunkte sammeln können.

Dabei ist das Steuern der kleinen Wagen gar nicht mal einfach: In einem Test des Systems war auffällig, dass die Steuerung der Fahrzeuge recht ruckelig läuft. Außerdem sind die Abmessungen breiter, als das Sichtfeld zu vermuten lässt. Auf der Bahn verteilt sind außerdem Power-Ups, die etwa andere Teilnehmende verlangsamen.

Geboren wurde die Idee zu «Das Race» in der Corona-Pandemie. Das Projekt ist eine Zusammenarbeit zwischen Veritas Entertainment, iconmobile und Optimist Inc. Insgesamt wurden sechs 30-minütige Folgen aufgezeichnet und wöchentlich über Twitch gesendet.

© dpa-infocom, dpa:200913-99-548837/3

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren