Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Wolfsburg diesmal wieder ohne Fans: «Finden es schade»

23.09.2020 - Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg bedauert das erneute Fehlen seiner Fans beim zweiten Spiel der Europa-League-Qualifikation.

  • Im Gegesatz zur Bundesliga muss der VfL Wolfsburg wieder auf Zuschauer verzichten. Foto: Peter Steffen/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Im Gegesatz zur Bundesliga muss der VfL Wolfsburg wieder auf Zuschauer verzichten. Foto: Peter Steffen/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Vor dem Heimspiel gegen den ukrainischen Club Desna Tschernihiw (Donnerstag, 20.15 Uhr/Sport1) zeigte sich Trainer Oliver Glasner enttäuscht, dass sein Team nur wenige Tage nach der Rückkehr der Fans in die Stadien diesmal schon wieder ohne Zuschauer spielen muss.

«National macht die DFL die Vorgaben, international die UEFA. Es gibt einfach unterschiedliche Regelungen. Das müssen wir so akzeptieren, auch wenn wir es schade finden», sagte der Österreicher. «Denn wir haben es gegen Leverkusen genossen, wieder vor 500 Zuschauern zu spielen.» Gegen Tschernihiw wird der VfL genau wie im DFB-Pokal gegen den Regionalligisten Union Fürstenwalde wieder in das kleinere AOK-Stadion direkt neben der Volkswagen Arena umziehen.

In der Bundesliga darf zwar mittlerweile wieder vor Fans gespielt werden. Zumindest in den Qualifikationsspielen zur Champions League und Europa League lässt die Europäische Fußball-Union UEFA aber noch keine Zuschauer zu. Der VfL gewann vor einer Woche beim albanischen Vizemeister FK Kukesi und muss nun am Donnerstag auch den Tabellensechsten der ukrainischen Liga ausschalten, um sich für das letzte und entscheidende Playoff-Spiel in genau einer Woche zu qualifizieren.

Dann geht es entweder zu AEK Athen oder zum FC St. Gallen. Erst wenn die «Wölfe» drei Qualifikationsrunden überstanden haben, dürfen sie an der Gruppenphase der Europa League teilnehmen.

Voraussichtliche Aufstellungen:

VfL Wolfsburg: Casteels - Steffen, Lacroix, Brooks, Paulo Otavio - Schlager, Guilavogui - Brekalo, Mehmedi, Joao Victor - Weghorst

Desna Tschernihiw: Past - Konoplia, Tamm, Gitschenko, Mostowi - Dombrowski, Ogirja - Kartuschow, Kalitwintsew - Budkiwski, Kliobas

Schiedsrichter: Lawrence Visser (Belgien)

© dpa-infocom, dpa:200923-99-678182/3

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren