Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Promi-Geburtstag vom 12. Oktober 2018: Hugh Jackman

12.10.2018 - Er ist Hollywoods Allzweckwaffe. Hugh Jackman ist unkompliziert und sorgt regelmäßig für sehr gute Einspielergebnisee.

  • Hugh Jackman 2017 auf der Berlinale. Foto: Britta Pedersen © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Hugh Jackman 2017 auf der Berlinale. Foto: Britta Pedersen © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

The Greatest Showman» hieß einer seiner letzten Filme, und dieser Titel charakterisiert den Schauspieler Hugh Jackman ganz gut. Er ist der Tausendsassa im internationalen Unterhaltungszirkus, seit Jahren sorgt er nicht nur mit den «X-Men»-Filmen für grandiose Einspielergebnisse in Hollywood.

Heute feiert der Workaholic vor der Kamera seinen 50. Geburtstag.

Geboren 1968 in Sydney, war Jackman erstmals im Jahr 2000 in «X-Men - Der Film» in der ikonischen Wolverine-Rolle zu sehen. Es folgten «X-Men 2» (2003), «X-Men: Der letzte Widerstand» (2006), «X-Men Origins: Wolverine» (2009), "Wolverine - Weg des Kriegers" (2013) und zuletzt "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" (2014). Dazwischen drehte er zahlreiche andere Filme, für seinen Part in der Victor Hugo-Verfilmung «Les Misérables» heimste er 2012 seine erste Oscar-Nominierung ein.

Privat führt er seit 1996 eine offenbar mustergültige Ehe, von Skandalen jedenfalls ist nichts bekannt. Als er seine Partnerin einst kennenlernte hatte er einen speziellen Harrschnitt: «Vokuhila, es war für eine meiner ersten Rollen», sagte er der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Sein Film «Chappie» sei daher für ihn "eine nette Rückbesinnung an die Zeit, als wir uns verliebten". Egal wie er seine Haare trägt, sieht er aber immer geradezu unverschämt gut aus, das US-Magazin «People» kürte ihn bereits zum "Sexiest Man Alive" (2008).

Seine Landsmännin Nicole Kidman, die mit Jackman für das Outback-Epos «Australia» vor der Kamera stand, meinte einmal, dass «Frauen die Kinnlade runterfällt, wenn Hugh den Raum betritt.» Die Oscar-Verleihung hat er auch schon moderiert, und Hollywood muss ihm dankbar sein: Er triumphiert regelmäßig an den Kinokassen, vor allem in Amerika und Deutschland.

Ein Leben auf der Sonnenseite also? Vielleicht, doch es gibt auch Probleme in Jackmans Welt. Vor einigen Jahr ist er - soweit bekannt - wegen Hautkrebs behandelt worden. Seit dieser Zeit warnt er immer wieder vor zuviel Sonnenlicht und ruft die eindringlich dazu auf, UV-Schutz zu benutzen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren