Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Lahm: Kimmich hat im Mittelfeld Weltklasse-Potenzial

11.01.2021 - Der frühere Bayern-Kapitän Philipp Lahm (37) erkennt bei Joshua Kimmich (25) im zentralen Mittelfeld das Potenzial zum internationalen Ausnahmespieler.

  • Sieht Joshua Kimmich (l) auf dem Weg in die Weltklasse: Ex-Bayern-Kapitän Philipp Lahm. Foto: picture alliance / Andreas Gebert/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Sieht Joshua Kimmich (l) auf dem Weg in die Weltklasse: Ex-Bayern-Kapitän Philipp Lahm. Foto: picture alliance / Andreas Gebert/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Jetzt, da er etabliert ist, ist es schon wichtig, dass man ihn mit einer Position identifiziert und dass er sich auf dieser Position zu einem Weltklassespieler entwickelt. Bei Joshua sehe ich diese Möglichkeit im zentralen Mittelfeld», sagte Lahm im Interview dem «Kicker» und ergänzte: «Auf der Außenbahn sind von jeher schon immer schnelle Spieler zum Einsatz gekommen. Dieser Trend verstärkt sich, gepaart mit einer starken Physis.»

Kimmich wird oft mit dem Weltmeister-Kapitän von 2014 verglichen. Auch Lahm wurde zunächst meist als rechter Verteidiger aufgeboten. Pep Guardiola und Bundestrainer Joachim Löw erkannten aber auch im zentralen defensiven Mittelfeld enormes Potenzial.

«Für Joshua ist es erst einmal ein Segen», meinte Lahm zur Vielseitigkeit Kimmichs. «Es war Pep Guardiola, der ihn ins kalte Wasser geworfen und ihn auf den unterschiedlichsten Positionen eingesetzt hat. Dadurch hat er auf allerhöchstem Niveau Erfahrung gesammelt und konnte sich entwickeln.»

Kimmich ist beim deutschen Fußball-Meister FC Bayern unter Hansi Flick und auch im Nationalteam mittlerweile im Mittelfeld gesetzt. Löw machte Kimmich bei der EM 2016 erst zum rechten Verteidiger und damit Nachfolger von Lahm sowie nach der verkorksten WM 2018 schließlich zum Sechser in der Nationalelf. Im Verein wiederholten sich diese Entwicklungen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren