Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Klopp macht Ernst: Thiago-Wechsel rückt näher

17.07.2020 - Eigentlich würden die Bayern gern mit Thiago verlängern. Ein Verbleib des Mittelfeldspielers in München wird aber immer unwahrscheinlicher. Den Spanier zieht es wohl nach Liverpool. Dort soll Coach Klopp inzwischen auf den Abschluss des Deals drängen.

  • Könnte den FC Bayern München verlassen und nach England gehen: Thiago. Foto: Peter Steffen/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Könnte den FC Bayern München verlassen und nach England gehen: Thiago. Foto: Peter Steffen/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im Transfer-Ringen um Mittelfeld-Ass Thiago zwischen dem FC Bayern und dem FC Liverpool will Reds-Coach Jürgen Klopp offenbar nicht länger hingehalten werden.

Der Trainer des englischen Meisters hat sich nach einem Bericht der «Bild»-Zeitung nun definitiv für eine Verpflichtung des Spaniers ausgesprochen. Das könnte den Druck auf die Vereinsverantwortlichen in England erhöhen - und dem deutschen Fußball-Rekordmeister womöglich eine höhere Ablösesumme für den 29-Jährigen bescheren.

Thiago hat bei den Bayern eigentlich noch einen Vertrag bis zum Sommer 2021. Der Spielgestalter aber sucht nach sieben Jahren in der Bundesliga eine andere Herausforderung, wie zuletzt schon Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge sagte: «Es sieht so aus, dass er zum Ende seiner Karriere noch einmal etwas Neues machen möchte.»

Dabei wollen die Münchner den Iberer - ebenso wie Abwehrchef David Alaba, dessen Vertrag auch nach der kommenden Saison ausläuft - halten. Trainer Hansi Flick würde mit seinem Spielmacher vor der Abwehr gerne weiter planen. Der Coach aber wusste schon Anfang des Monats nach dem Sieg im DFB-Pokal, dass dies «nicht ganz so einfach ist». Dass nun womöglich auch Klopp immer mehr drängt, könnte den Weggang von Thiago Alcántara aus Deutschland beschleunigen.

Kurios: Noch 2013 waren die Bayern auf dem Transfermarkt auf der anderen Seite des Verhandlungstisches. Der damalige Münchner Trainer Pep Guardiola hatte mit den inzwischen berühmten Worten «Thiago oder nix» vehement darauf gedrängt, den Mittelfeldspieler aus Barcelona zu holen. Und die Bosse erfüllten ihm diesen Wunsch.

Dass Klopp ein Fan des spanischen Nationalspielers ist, ist kein Geheimnis. «Er ist ein wirklich guter Spieler, den ich sehr mag», sagte der Liverpool-Erfolgscoach Anfang des Monats. Weiter eingehen wollte er auf dieses Thema damals nicht und ergänzte nur, dass er neben Thiago «viele andere da draußen» auch möge.

Über ein Interesse des Traditionsvereins von der Merseyside wird seit Wochen spekuliert. Liverpool und Thiago sollen sich gar schon über einen Transfer einig sein. Die Krux ist wie immer die Ablösesumme. Da der Vertrag Thiagos in München nur noch ein Jahr läuft, können die Bayern keine exorbitant hohe Summe mehr aufrufen. Andererseits dürfte wohl Liverpool einiges in Bewegung setzen, um dem Erfolgstrainer und gefeierten Premier-League-Champion Klopp dessen Wunsch zu erfüllen.

© dpa-infocom, dpa:200717-99-824832/5

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren