Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Elf Zahlen zum 5. Spieltag der Fußball-Bundesliga

22.09.2019 - Die Deutsche Presse-Agentur hat die wichtigsten Zahlen zum 5. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt.

  • In allen bisherigen fünf Saisonspielen war der Augsburger Florian Niederlechner an einem Tor beteiligt. Foto: Matthias Balk © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    In allen bisherigen fünf Saisonspielen war der Augsburger Florian Niederlechner an einem Tor beteiligt. Foto: Matthias Balk © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

1 - Einen einzigen Ballkontakt hatte Union Berlins Sebastian Polter beim 0:2 in Leverkusen. Dann trat der eingewechselte Stürmer Julian Baumgartlinger in die Achillessehne und musste mit Rot wieder vom Feld.

3 - Hertha glaubte im Spiel gegen Paderborn schon das dritte Tor erzielt zu haben, doch der Treffer wurde nach Video-Beweis aberkannt. Kurios: Im Olympiastadion wurde auf der Videoleinwand zunächst die falsche Entscheidung angezeigt. Die Berliner gewannen am Ende 2:1.

5 - In allen bisherigen fünf Saisonspielen war der Augsburger Florian Niederlechner an einem Tor beteiligt, als Vorlagengeber oder Schütze.

5 - Robert Lewandowski schlägt auch am 5. Spieltag zu. Als erster Bayern-Profi seit Carsten Jancker im Jahr 2000 traf der Pole damit an den ersten fünf Spieltagen.

9 - Neun Tore wie von Robert Lewandowski nach fünf Spieltagen, das gab es zuvor nur einmal in 57 Jahren Bundesliga; 1967 durch Gladbachs Peter Meyer.

10 - Zehn Niederlagen in den zurückliegenden elf Bundesliga-Auswärtsspielen kassierten die Mainzer saisonübergreifend.

10 - Zehn Punkte nach fünf Spieltagen - so gut ist der SC Freiburg noch nie in die Bundesliga gestartet).

14 - Schalke gewann in der Bundesliga alle 14 Hinrunden-Duelle mit Mainz.

237 - Claudio Pizarro kam gegen Leipzig zum 237. Mal für Werder Bremen zum Einsatz. Kein ausländischer Profi trug das grün-weiße Trikot öfter. Pizarro überholte den Österreicher Andreas Herzog.

300 - Beim 2:0 gegen Union Berlin absolvierte Kapitän Lars Bender sein 300. Pflichtspiel für Bayer Leverkusen. 229 Mal spielte er in der Bundesliga, 51 Mal im Europacup, 20 Mal im DFB-Pokal. Bender spielt seit 2009 für Bayer. Im dritten Jahr nun an der Seite von Zwillingsbruder Sven.

321 - So viele Pflichtspiel-Minuten hatte Bayer Leverkusen kein Tor selbst erzielt. Der einzige Treffer in dreieinhalb Spielen hatte aus einem Eigentor des für Moskau spielenden Ex-Weltmeisters Benedikt Höwedes resultiert.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren