Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Offene Evolution

09.09.2019 - Ferrari hat den 488 Spider überarbeitet und gleich noch in F8 Spider umgetauft. Nebenbei wurde die Leistung um 50 PS angehoben und das Gewicht um 20 Kilogramm gesenkt.

  • Dem im Frühjahr vorgestellten F8 Berlinetta stellt Ferrari jetzt noch eine Spider-Variante zur Seite ©

    Dem im Frühjahr vorgestellten F8 Berlinetta stellt Ferrari jetzt noch eine Spider-Variante zur Seite © Ferrari

  • Im Heck des offenen F8 wummert ein 720 PS starker V8-Motor ©

    Im Heck des offenen F8 wummert ein 720 PS starker V8-Motor © Ferrari

  • Im Vergleich zum 488 Spider wurde der F8 Spider optisch in einigen Details verfeinert ©

    Im Vergleich zum 488 Spider wurde der F8 Spider optisch in einigen Details verfeinert © Ferrari

  • Auch das Interieur des F8 wurde im Vergleich zum 488 modernisiert ©

    Auch das Interieur des F8 wurde im Vergleich zum 488 modernisiert © Ferrari

SP-X/Maranello/Italien. Dem im Frühjahr 2019 vorgestellten F8 Tributo, dem Nachfolger des 488 GTB, stellt Ferrari nun auch einen offenen Spider zur Seite. Wie das Coupé wird auch die Cabrio-Version von einem um 38 kW/50 PS auf 530 kW/720 PS und 770 Nm erstarkten 3,9-Liter-V8-Motor angetrieben. Dieser erlaubt im Fall des Spider eine Sprintzeit aus dem Stand in 2,9 Sekunden auf 100 km/h sowie eine Höchstgeschwindigkeit von 340 km/h. Im Vergleich zum 488 Spider wurde das Gewicht des F8 um 20 auf 1.400 Kilogramm gesenkt. Dank Leistungsplus und neuer Regeltechnik soll der offene F8 im Vergleich zum 488 fahrdynamisch zulegen und gleichzeitig mehr Komfort bieten.  

Wie bereits beim 488 verfügt auch der F8 Spider über ein zweiteiliges Hardtop, welches sich per Knopfdruck in 14 Sekunden hinter der Fahrgastzelle zusammenfaltet. Das funktioniert auch während der Fahrt bis maximal 45 km/h. Preise für die neue Frischluftvariante nennt Ferrari noch nicht. Angesichts der rund 229.000 Euro teuren Berlinetta-Variante des F8 dürfte der Spider mindestens 250.000 Euro kosten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren