Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Radsportler sollten im Sommer Trinkwasser mit Salz mitnehmen

10.08.2018 - Wer bei Hitze stundenlang auf dem Fahrradsattel sitzt, braucht in regelmäßigen Abständen viel Flüssigkeit. Auch auf den Salzhaushalt sollte dann geachtet werden.

  • Bei langen Fahrten mit dem Rad, sollten Freizeitsportler regelmäßig trinken. Am besten geben sie auch zwei Prisen Salz in die Trinkflasche. Foto: Peter Steffen © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Bei langen Fahrten mit dem Rad, sollten Freizeitsportler regelmäßig trinken. Am besten geben sie auch zwei Prisen Salz in die Trinkflasche. Foto: Peter Steffen © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Radsportler profitieren bei Hitze zwar vom erfrischenden Fahrtwind, aber auch sie müssen ausreichend und richtig trinken. Das heißt gleichmäßig und regelmäßig - und zwar bevor sie durstig werden, rät der Pressedienst Fahrrad (pd-f).

Wichtig ist, nicht einfach viel kalte Flüssigkeit auf einmal «schnell in sich hineinzukippen», so der pd-f. Rund ein Liter Flüssigkeit pro Stunde sei gut - am besten Wasser oder gemischte Fruchtsäfte. Ein Tipp, um ausgeschwitztes Salz einfach zu ersetzen: bis zu zwei Prisen Salz in die Trinkflaschen geben.

Das könnte Sie auch interessieren