Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Dieselskepsis wächst – vor allem unter Dieselfahrern

16.08.2019 - Wer privat ein Auto kauft, entscheidet sich immer häufiger gegen einen Diesel. Vor allem die aktuellen Nutzer eines Selbstzünders wollen beim nächsten Fahrzeugkauf wechseln.

  • Der Diesel hat es weiterhin schwer ©

    Der Diesel hat es weiterhin schwer © VW

SP-X/Bochum. Die Dieselskepsis unter den privaten Autokäufern wächst weiter. Bei einer Umfrage des Mineralölkonzerns Aral gaben 37 Prozent der Teilnehmer an, sich beim nächsten Autokauf wegen der aktuellen Diskussion gegen einen Diesel entscheiden zu wollen. Vor zwei Jahren lag die Quote bei einer ähnlichen Umfrage noch bei 29 Prozent. Besonders hoch ist die Ablehnung unter den angehenden Autokäufern, die aktuell einen Diesel fahren. Unter ihnen wollen beim nächsten Modell 46 Prozent auf einen anderen Antrieb umschwenken. Zudem sind jüngere Menschen kritischer als ältere: Bei den Unter-40-Jährigen liegt die Zahl der Verweigerer bei 41 Prozent, bei den älteren sind es 33 Prozent.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren