Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Quarterback-Legende Brady in Werbung: «Gehe nirgendwohin»

03.02.2020 - In einer Werbung während des Super Bowls kokettiert Superstar-Quarterback Tom Brady mit seinem Karriereende. Noch soll aber nicht Schluss sein, dem Rekordchampion soll bald ein Multi-Millionen-Dollar-Angebot vorliegen.

  • Quarterback-Star Tom Brady soll ein neues Angebot der New England Patriots vorliegen. Foto: David J. Phillip/AP/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Quarterback-Star Tom Brady soll ein neues Angebot der New England Patriots vorliegen. Foto: David J. Phillip/AP/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Selbst stand Tom Brady nicht auf dem Feld, seinen Fans hat die Quarterback-Legende beim Super Bowl aber einen gehörigen Schrecken versetzt.

Während einer Werbepause beim Sieg der Kansas City Chiefs über die San Francisco 49ers war der sechsmalige NFL-Champion zu sehen, wie er in schwarz-weiß zu melodramatischer Musik alleine durch ein Stadion geht. «Sie sagen, dass alle guten Dinge enden müssen, dass die Besten wissen, wann es Zeit ist, zu gehen», sagte Brady. Sollte der 42-Jährige so wirklich das Ende seiner unvergleichlichen Karriere verkünden?

Nein - er offenbarte lediglich, dass er ein Skript für einen Streaminganbieter vorliest. Sein Monolog endete aber mit einem vielsagenden Satz: «Ich, ich gehe nirgendwohin.»

Damit heizte Brady erneut Spekulationen an, ob er doch bei den New England Patriots verlängert. Kurz zuvor war bekannt geworden, dass sein bislang einziges NFL-Team ihm einem Medienbericht zufolge einen neuen Vertrag anbietet. Die Patriots seien bereit, Brady mehr als 30 Millionen US-Dollar pro Jahr zu bezahlen, berichtete das NFL Network auf seiner Internetseite, ohne genaue Quellen dafür zu nennen.

Brady hat als einziger Spieler sechsmal den Super Bowl gewonnen. Diese Saison war er aber mit den Patriots bereits in der ersten Playoff-Runde gescheitert, sein zuletzt mit 23 Millionen US-Dollar dotierter Vertrag ist ausgelaufen. Zuletzt hatte er bekräftigt, noch nicht in sportliche Rente gehen zu wollen. Bislang gab es aber kein öffentlich bekanntes Angebot der Patriots.

Damit Brady dort verlängert, dürfte er als Bedingung neue Verstärkungen für den Anlauf zu einem siebten Titel fordern. Endgültig unterschreiben könnte er einen neuen Vertrag erst im März. Medienberichten zufolge sollen unter anderem die Los Angeles Chargers und Las Vegas Raiders an Brady interessiert sein.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren