Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Elektrifizierung für S-Max und Galaxy

17.01.2020 - Die großen Ford-Vans sollen durch Elektrifizierung sparsamer werden. Einen Kabelanschluss wird es aber nicht geben.

  • Ford setzt auf Hybridantrieb ©

    Ford setzt auf Hybridantrieb © Ford

SP-X/Köln. Ford setzt bei seinen großen Modellen auf sanfte Elektrifizierung. Die Vans S-Max und Galaxy sollen Anfang 2021 mit klassischem Vollhybridantrieb auf den Markt kommen, verzichten dabei auf die Möglichkeit der externen Aufladung. Das Antriebssystem aus 2,5-Liter-Benziner und Elektromotor soll 147 kW/200 PS leisten, Angaben zum Verbrauch macht der Hersteller nicht. Auch die Preise sind nicht bekannt.

Mit der Entscheidung für den klassischen Hybrid geht Ford einen ungewöhnlichen Weg – zumindest die deutsche Konkurrenz lässt den Vollhybriden in der Regel links liegen und setzt auf den Plug-in-Hybrid mit Steckdosenanschluss oder gleich auf reinen E-Antrieb. Letzteren bietet Ford zunächst nur an Bord des ebenfalls für 2021 angekündigten SUVs Mach-E an. Den klassischen Hybrid wird es außer in den Mittelklasse-Vans auch im Kompakt-SUV Kuga geben, das aber parallel auch mit Plug-in-Hybrid zu haben sein wird.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren