Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

BVB-Chef Watzke stichelt gegen den Titelrivalen FC Bayern

26.04.2019 - Hans-Joachim Watzke hat vor dem Titelendspurt in der Fußball-Bundesliga gegen Spitzenreiter FC Bayern München gestichelt.

  • Hans-Joachim Watzke glaubt, dass 70 Prozent der Deutschen den BVB im Meisterschaftskampf die Daumen drücken. Foto: David Inderlied © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Hans-Joachim Watzke glaubt, dass 70 Prozent der Deutschen den BVB im Meisterschaftskampf die Daumen drücken. Foto: David Inderlied © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«70 Prozent der Deutschen drücken gefühlt Dortmund die Daumen», sagte der Geschäftsführer des Tabellenzweiten in Barsinghausen laut «Bild» bei einem als «Kneipengespräch» bezeichneten Talk mit CDU-Politiker Tilman Kuban.

Nach Einschätzung des Dortmunder Vereinschefs hat die Meisterschaft für einen Club wie den BVB «ein anderes Gewicht» als für den FC Bayern: «Wenn die Meisterfeier auf dem Marienplatz stattfindet, kommen 3000 Leute plus 1500 Touristen, die gucken: Was ist denn da los, okay, da gehen wir auch mal vorbei. Bei uns wäre der Titel eine ganz andere Nummer.»

Watzke verwies auf die große Bedeutung des Fußballs für die Menschen im Revier: «Am Spieltag ist es, wie wenn woanders Weihnachten gefeiert wird und überall die Weihnachtsbeleuchtung hängt. Bei uns hängen überall Fahnen. Die Leute sind elektrisiert.» Vor den noch ausstehenden vier Saisonspielen rangiert der BVB in der Tabelle einen Punkt hinter dem FC Bayern.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren