Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Roman Weidenfeller geht aufs «Traumschiff»

15.05.2019 - Früher stand er bei Borussia Dortmund zwischen den Pfosten, jetzt schippert Roman Weidenfeller nach Kolumbien. Und Florian Silbereisen ist ganz begeistert.

  • Roman Weidenfeller betritt Neuland. Foto: Britta Pedersen © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Roman Weidenfeller betritt Neuland. Foto: Britta Pedersen © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ex-Profifußballer Roman Weidenfeller geht beim «Traumschiff» an Bord. Der 38-jährige Fußball-Weltmeister von 2014 und langjährige Dortmund-Torhüter wird bei einem Törn mit Ziel Kolumbien dabei sein, wie das ZDF auf Anfrage mitteilte.

Die Folge zeigt der Sender am Neujahrstag 2020. Auf dem «Traumschiff» hat dann Florian Silbereisen das Kommando, der neue Kapitän als Nachfolger von Sascha Hehn. «Ich wollte unbedingt, dass Roman zusammen mit mir an Bord geht», sagte Silbereisen der «Bild»-Zeitung. «Ich kann mir keinen besseren Glücksbringer für meinen Start als Kapitän wünschen.»

Weidenfeller sagte der Zeitung, er kenne die Serie schon seit über 30 Jahren. «Früher habe ich das 'Traumschiff' mit meiner Oma gesehen. Gemeinsam haben wir vor dem Bildschirm davon geträumt, die Welt kennenzulernen. Als kleiner Junge konnte ich mir nicht vorstellen, eines Tages die Welt zu bereisen.»

Schauspieler will Weidenfeller nach eigenen Worten nicht werden, sondern sich weiter auf den Fußball konzentrieren. «Aber wer weiß, wohin mich diese erste kleine Gastrolle führt.»

Weitere Gastrollen auf dem «Traumschiff» werden TV-Moderator Joko Winterscheidt und Popsängerin Sarah Lombardi, bekannt aus der Castingshow «Deutschland sucht den Superstar», übernehmen. Die Folge mit ihnen ist laut dem ZDF schon am zweiten Weihnachtstag zu sehen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren