Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Vor- und Nachteile von Prepaid-Tarifen fürs Handy

11.10.2018 - Ein Prepaid-Tarif fürs Smartphone hat viele Vorteile: volle Kostenkontrolle, kein Mindestumsatz, keine monatliche Grundgebühr. Aber es gibt auch Gründe, die gegen einen Prepaid-Tarif sprechen können.

  • Telefonieren kann man mit beiden: Bei der Entscheidung für Prepaid- oder Laufzeit-Vertrag kommt es mitunter auf Details an. Foto: Jens Kalaene  © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Telefonieren kann man mit beiden: Bei der Entscheidung für Prepaid- oder Laufzeit-Vertrag kommt es mitunter auf Details an. Foto: Jens Kalaene © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Hayo Lücke ist Chefredakteur des Portals «Inside-Handy.de». Foto: Blasius Kawalkowski/inside-intermedia GmbH  © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Hayo Lücke ist Chefredakteur des Portals «Inside-Handy.de». Foto: Blasius Kawalkowski/inside-intermedia GmbH © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Oliver Müller ist Verbraucherschützer bei der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Foto: Verbraucherzentrale NRW  © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Oliver Müller ist Verbraucherschützer bei der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Foto: Verbraucherzentrale NRW © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Für viele Smartphone-Besitzer haben echte Prepaid-Tarife Vorteile: Böse Überraschungen in Form hoher Handyrechnungen sind ausgeschlossen, da nur aufgeladenes Guthaben verbraucht werden kann.

«Damit sind Prepaid-Tarife nicht nur für Kinder und Jugendliche eine gute Wahl, sondern auch für preisbewusste Verbraucher, die ihre Kosten im Blick behalten möchten», sagt Jannik Degner vom Portal «Smartphonepiloten.de».

Das könnte Sie auch interessieren