Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Emily Atef träumt von freier Welt für Frauen

19.09.2018 - Das Thema Geschlechtergerechtigkeit treibt die Regisseurin schon lange um. Sie wünscht sich eine Welt, in der sich Frauen überall frei fühlen können.

  • Die Regisseurin Emily Atef träumt von einer Welt, in der alle Frauen frei sind. Foto: Ralf Hirschberger © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Regisseurin Emily Atef träumt von einer Welt, in der alle Frauen frei sind. Foto: Ralf Hirschberger © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Regisseurin Emily Atef («3 Tage in Quiberon») träumt von einer Welt, in der alle Frauen frei sind. «Seit meiner Jugend treibt mich das Thema Geschlechtergerechtigkeit um», sagte sie dem «Zeitmagazin».

«Ich kann es nicht akzeptieren, dass für Männer und Frauen unterschiedliche Regeln gelten sollen und dass viele Mädchen und Frauen so unfrei sind in ihren Entscheidungen.»

Sie träume davon, dass ihre «heute achtjährige Tochter als 20-Jährige in einer Welt leben wird, in der sie frei ist, sich zu kleiden, wie sie möchte, und zu reisen, wohin sie will, allein und ohne Angst; dass sie in einer Gesellschaft leben wird, in der sie nicht nach ihrem Äußeren beurteilt wird, sondern nach ihrer Persönlichkeit, nach ihren Fähigkeiten und Talenten.»

Atef fügte hinzu: «Ich träume davon, dass alle Frauen auf allen Kontinenten diese Freiheit haben.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren