Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Studie zu Video-Streaming

12.08.2019 - So schauen die Deutschen Videos auf dem Smartphone

  • Der deutsche Smartphone-Hersteller Gigaset hat eine Studie zum Video-Streaming in Deutschland in Auftrag gegeben ©

    Der deutsche Smartphone-Hersteller Gigaset hat eine Studie zum Video-Streaming in Deutschland in Auftrag gegeben © Gigaset

Filme, Serien, Sportangebote, YouTube- oder Mediatheken-Inhalte – die Bandbreite von Video-Content für das Smartphone ist riesig. Um zu erfahren, an welchen Orten die Deutschen ihre Smartphones zum Video-Streaming nutzen, gab der deutsche Smartphone-Hersteller Gigaset beim Meinungsforschungs-Institut forsa eine repräsentative Studie in Auftrag. Dabei wurden 1.000 Bundebürger befragt.

Hier Dein Smartphone bei Vodafone bestellen

Generell gilt: Menschen mit Abitur oder Hochschulabschluss streamen häufiger Video-Inhalte auf dem Smartphone als Menschen mit niedrigerem Bildungsabschluss. Am intensivsten streamen – wenig überraschend – Personen zwischen 14 und 29 Jahren. Im Osten Deutschlands ist Video-Streaming beliebter als im Westen der Republik.

Video-Streaming im Bett und unterwegs

Knapp 40% aller Befragten geben an, dass sie auch vor dem Einschlafen im Bett Video-Content auf dem Smartphone konsumieren. In vielen Fällen liegt also das Gerät anschließend über Nacht im Schlafzimmer.

Für mehr als ein Viertel aller Deutschen gehören Video-Inhalte auf dem Smartphone dazu, wenn sie unterwegs sind. Sie streamen in Zug, S-Bahn, Straßenbahn oder Bus (30%) oder beim Mitfahren im Auto (24%). Immerhin 4% haben schon einmal einen Video-Inhalt laufen lassen, während sie selbst im Auto am Steuer saßen. In Ostdeutschland ist der Anteil hier mit 11 % deutlich höher.

Mehr als jeder zweite Deutsche hat sein Smartphone bereits im Urlaub genutzt, um Video-Inhalte zu streamen. Die Abschaffung der Roaming-Gebühren innerhalb der EU trägt sicherlich dazu bei genauso wie die Tatsache, dass die Speicher der mobilen Endgeräte immer größer werden und viele Video-Streaming-Anbieter auch den Download von Inhalten im heimischen WLAN-Netz unterstützen.

Insgesamt fällt auf: Auch im Urlaub streamen Männer mehr (66 %) als Frauen (42 %). In diesem Fall ist auch die Altersgruppe 60 plus mit 39 % stark vertreten.

Video-Streaming auf dem stillen Örtchen

Die Gigaset-Studie fördert auch kuriose Erkenntnisse zutage. So haben 24 % der Befragten schon auf der Toilette Videos gestreamt. Männer sind hier mit 31 % in der Mehrzahl. Frauen kommen nur auf 17 %.

Jeder Zehnte schaut beim Sport – die Menschen im Westen Deutschlands tendenziell häufiger. Bei Haushaltstätigkeiten streamen etwas mehr Frauen als Männer.

In Ostdeutschland hat jeder Zehnte schon mal beim Spazierengehen oder auf dem Fußweg zur Arbeit Video-Content gestreamt. Der Statistik nach hat 1% der Westdeutschen zwischen 30 und 59 Jahren mit Hauptschulabschluss schon mal auf dem Fahrrad fahrend Videos per Stream angesehen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren