Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Speerwurf-Olympiasieger Röhler verpasst vierten Sieg

13.06.2018 - Sperrwurf-Olympiasieger Thomas Röhler hat seinen vierten Sieg in dieser Saison verpasst. Der 26-Jährige aus Jena kam beim Leichtathletik-Meeting im tschechischen Ostrava auf 87,28 Meter und musste sich nur Vizeweltmeister Jakub Vadlejch geschlagen geben.

  • Verpasste in Ostrava den Sieg: Speerwerfer Thomas Röhler. Foto: Jaroslav Ožana © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Verpasste in Ostrava den Sieg: Speerwerfer Thomas Röhler. Foto: Jaroslav Ožana © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Tscheche schaffte beim traditionsreichen Meetings «Golden Spike» mit 88,36 Meter die Tagesbestweite. Röhler hatte zuvor beim Diamond-League-Auftakt in Doha/Katar vor Weltmeister Johannes Vetter, der wegen einer Oberschenkelverletzung nicht am Start war, und dem pausierenden Andreas Hofmann gesiegt. Auch das Diamond-League-Meeting in Eugene/USA und das 20. Anhalt-Meeting in Dessau hatte Röhler für sich entschieden.

3000-Meter-Hindernis-Europameisterin Gesa Felicitas Krause ging diesmal über die 1500 Meter an den Start und wurde in 4:14,12 Minuten Zwölfte. Antje Möldner-Schmidt, Europameisterin von 2014, kam über die 3000-Meter-Hindernis mit der Saisonbestleistung von 9:43,38 Minuten als Zwölfte ins Ziel, direkt gefolgt von Maya Rehberg aus Bad Segeberg (9:44,82).

Über die 100 Meter setzte sich der 36 Jahre alte 2004-Olympiasieger Justin Gatlin aus den USA in mäßigen 10,03 Sekunden durch. Der 42-jährige Kim Collins (St. Kitts und Nevis), Weltmeister von 2003, siegte über die gleiche Distanz in dem für ihn organisierten Abschiedsrennen in 10,41 Sekunden.

SessionId: f638e9ac-9b23-4fd1-b6b8-60a62bb0c688 Device-Id: 3149 Authentication: