Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

"DSDS"-Favorit Taylor Luc Jacobs wollte 2017 zum ESC

08.04.2019 - Dieter Bohlens "Goldjunge" Taylor Luc Jacobs gilt bei "DSDS" als haushoher Favorit - aber schon vor seiner Teilnahme an der Castingshow machte er sich einen Namen im Musikbusiness.

  • Taylor Luc Jacobs bekam die Goldene CD von Dieter Bohlen überreicht. © TVNOW / Stefan

    Taylor Luc Jacobs bekam die Goldene CD von Dieter Bohlen überreicht. © TVNOW / Stefan Gregorowius

Er bekam die Goldene CD von Pop-Titan Dieter Bohlen höchstpersönlich überreicht: Songwriter Taylor Luc Jacobs gilt als der absolute Favorit bei "Deutschland sucht den Superstar".

Kein Wunder: Der 24-Jährige hat nicht nur eine wahnsinnig gefühlvolle Stimme, er hat auch schon einschlägige Erfahrungen im Musikgeschäft sammeln können! Seit 2014 ist er - nicht nur mit Coversongs - bei YouTube erfolgreich; er hat sein eigenes Tonstudio, coacht und fördert junge Talente und schreibt und komponiert als Songwriter und Produzent für andere Künstler.

"DSDS"-Liebling Taylor Luc Jacobs beim ESC?

Auch wenn er bereits zahlreiche gut besuchte Konzerte spielte, kam es für Taylor Luc Jacobs noch nicht zum kommerziellen Durchbruch. Das hätte sich 2017 fast geändert: Denn da bewarb er sich für den Vorentscheid zum Eurovision Song Contenst!

2016 führte der NDR ein neues Konzept für den ESC-Vorentscheid ein: Solokünstler konnten sich mit einem bei YouTube hochgeladenem Coversong bewerben. Die 33 besten Kandidaten wurden in die zweite Castingrunde - eine Convention in Köln - eingeladen. Dort konnten die Teilnehmer ihr Können vor einer Jury präsentieren. Unter ihnen war auch Taylor!

Leider schaffte er es nicht in die Endauswahl der fünf Musiker, die letztendlich beim ESC-Vorentscheid "Unser Song 2017" auf der Bühne standen (die Zuschauer überzeugen und zum ESC nach Kiew fahren konnte letztendlich Powerstimme Levina).

Verwirrung um Taylor Luc Jacobs Namen

Übrigens: Im Netz sind noch Videos aus Taylor Luc Jacobs Zeit bei "Unser Song" zu finden. Im Interview mit Entertainer Bürger Lars Dietrich wurde er auf seinen Namen angesprochen. Bei "DSDS" gab Taylor zu: Es handelt sich um einen Künstlernamen, seinen echten Namen möchte er nicht verraten. In dem ESC-Talk hörte sich diese Geschichte noch ein wenig anders an...

"Warum eigentlich Taylor?" wollte Dietrich wissen. "Gute Frage, sollte ich mal meine Eltern fragen", entgegnete Taylor grinsend. Er holte noch weiter aus: "Ich bin tatsächlich in Australien geboren, aber warum mich meine Eltern so genannt haben, weiß ich nicht, denn die sind nämlich Deutsch."

Vermutlich wollte Taylor mit dieser kleinen Notlüge lediglich seine Privatsphäre schützen und neugierige Nachfragen verhindern. Das kann man ihm wirklich nicht verübeln!

Ob er es in den kommenden Jahren vielleicht wieder beim ESC versuchen wird? Der "DSDS"-Zuschauerliebling hätte auf jeden Fall die besten Voraussetzungen!

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren