Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Lkw und Transporter schneiden besser ab

30.09.2019 - Rund jeder fünfte Lkw in Deutschland ist mit Mängeln unterwegs. Das klingt viel. Doch noch vor wenigen Jahren war die Quote deutlich höher.

  • Deutschlands Lkw sind in einem ordentlichen Zustand ©

    Deutschlands Lkw sind in einem ordentlichen Zustand © Daimler

SP-X/Berlin. Die Lkw auf deutschen Straßen sind besser in Schuss. Die Durchfallqoute bei der Hauptuntersuchung ist zuletzt um zwei Prozentpunkte auf 19 Prozent gesunken, wie aus dem „TÜV Report Nutzfahrzeuge 2019“ hervorgeht. 2015 lag der Anteil von Fahrzeugen mit erheblichen Mängeln noch bei 25 Prozent. Der TÜV-Verband führt die Entwicklung auf eine vorausschauende Pflege durch optimierte Leasing- und Wartungsverträge in Kombination mit einer hohen Prüfdichte zurück. Trotzdem gebe es Verbesserungsbedarf: Rund 1.300 der 1,85 Millionen Transporter und Lkw wurden von den Prüfern als verkehrsunsicher eingestuft und an Ort und Stelle aus dem Verkehr gezogen.

Die häufigsten Mängel bei den untersuchten Nutzfahrzeugen betrafen Defekte an der Beleuchtung sowie an den Achsaufhängungen. Zudem traten häufiger Korrosionen und Probleme mit Bremstrommeln oder Bremsscheiben auf. Transporter bis 3,5 Tonnen müssen alle zwei Jahre zur HU, schwerere Fahrzeuge werden jedes Jahr vorgeführt. Bei Fahrzeugen, die älter als drei Jahre sind, erfolgt zusätzlich eine halbjährige Sicherheitsprüfung.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren