Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Großeltern können bei Trennung Ruhepol für Enkel sein

23.01.2019 - Trennen sich die Eltern, sind sie erstmal mit sich selbst beschäftigt. Das macht die Situation für Kinder besonders schwer. Großeltern sind in dieser Zeit eine wichtige Konstante.

  • Trennen sich die Eltern, haben es Kinder besonders schwer. Großeltern ihnen in dieser Zeit viel Halt geben. Foto: Julian Stratenschulte © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Trennen sich die Eltern, haben es Kinder besonders schwer. Großeltern ihnen in dieser Zeit viel Halt geben. Foto: Julian Stratenschulte © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Für Kinder ist eine Trennung der Eltern häufig eine große Belastung. Großeltern können in dieser schwierigen Situation eine wichtige Rolle übernehmen, rät Familientherapeutin Katharina Grünewald in der Zeitschrift «Brigitte Wir» (Ausgabe 1/2019).

Wenn es während der Trennung vorübergehend chaotisch zugeht oder ständig Streit zwischen den Eltern ausbricht, sollten Großeltern für die Enkel eine Konstante sein.

Konkret bedeutet das, sich im Trennungskonflikt möglichst auf keine Seite zu schlagen - auch wenn man der Tochter vermutlich nähersteht als dem Schwiegersohn. Stattdessen kann ein Aufenthalt für die Enkel eine Auszeit vom Hin und Her sein.

Je nach Situation dürfen Oma und Opa ruhig gezielt nach Sorgen und Ängsten fragen. So wissen die Enkel, dass sie ihren Gefühlen bei den Großeltern freien Lauf lassen können, ohne Mama oder Papa damit zu belasten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren