Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Flensburg behauptet Platz zwei - Rückschlag für Löwen

06.02.2020 - Die Bundesliga-Handballer der SG Flensburg-Handewitt bleiben Spitzenreiter THW Kiel dank eines Treffers mit der letzten Aktion auf den Fersen.

  • Lasse Mikkelsen behielt mit Melsungen bei den Rhein-Neckar Löwen die Oberhand. Foto: Uwe Anspach/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Lasse Mikkelsen behielt mit Melsungen bei den Rhein-Neckar Löwen die Oberhand. Foto: Uwe Anspach/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der deutsche Meister gewann am Donnerstag sein Auswärtsspiel beim Bergischen HC äußerst glücklich mit 21:20 (9:10). Den Siegtreffer erzielte der Schwede Jim Gottfridsson mit einem direkt verwandelten Freiwurf nach Ablauf der Spielzeit. Vom Kopf des BHC-Abwehrspielers Csaba Szücs flog der Ball zum Sieg der Norddeutschen ins Tor.

Damit zog die SG mit jetzt 34:10 Zählern nach Pluspunkten mit den Kielern (34:8) gleich, die aber ein Spiel weniger absolviert haben. «Man muss auch mal das Quäntchen Glück haben», sagte der erleichterte SG-Trainer Maik Machulla nach dem Spiel beim TV-Sender Sky.

Neuer Tabellendritter sind die Füchse Berlin, die ihr Auswärtsspiel bei den Eulen Ludwigshafen mit 27:19 (11:9) für sich entschieden. Erst nach der Pause zog der Hauptstadtclub entscheidend davon. Die Berliner liegen nun dank der besseren Tordifferenz vor der TSV Hannover-Burgdorf, die sich beim SC Magdeburg ein 30:30 (13:16) erkämpfte. Der SCM führte in der 53. Minute 30:24, erzielte dann aber keinen Treffer mehr. Für den Ausgleich sorgte Hannovers Nationalspieler Timo Kastening per Siebenmeter.

Einen Rückschlag im Kampf um die Europapokal-Plätze mussten die Rhein-Neckar Löwen hinnehmen. Gegen eine starke MT Melsungen setzte es für die Mannheimer eine 30:33 (15:16)-Heimniederlage. Der TBV Lemgo Lippe machte mit dem 31:29 (16:15) über den HBW Balingen-Weilstetten einen weiteren Schritt in Richtung Ligaverbleib.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren