Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Rhein-Neckar-Löwen verteidigen dritten Tabellenplatz

14.02.2019 - Die Handballer der Rhein-Neckar-Löwen haben den dritten Platz in der Bundesliga verteidigt. Zwei Tage vor dem Champions-League-Auftritt beim HC Brest in Weißrussland gewannen die Mannheimer beim TSV GWD Minden mit 31:26 (17:15).

  • Erfolgsgarant der Rhein-Neckar-Löwen in Minden. Foto: Soeren Stache © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Erfolgsgarant der Rhein-Neckar-Löwen in Minden. Foto: Soeren Stache © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Löwen kamen nur schwer in die Partie, stützten sich vor allem auf die Paraden von Torhüter Mikael Appelgren. In einer Auszeit forderte der Mannheimer Coach Nikolaj Jacobsen lautstark ein besseres Rückzugsverhalten ein. Es dauerte aber lange, bis das Team die Anweisungen des dänischen Weltmeistertrainers umsetzte. Erst beim 25:21 (48.) hatten sich die Löwen vorentscheidend abgesetzt.

Im Abstiegskampf kassierte Schlusslicht Eulen Ludwigshafen eine 25:27 (15:15)-Niederlage gegen die TSV Hannover-Burgdorf. Hannovers Schlussmann Martin Ziemer rettete 26 Sekunden vor Schluss mit einer Parade den Sieg der Gäste, für die Timo Kastening noch per Strafwurf erhöhte. Die Niedersachsen müssen am Samstag bei RK Nexe im kroatischen Nasice im EHF-Pokal antreten.

Beim 23:25 (11:14) des TBV Lemgo Lippe beim TVB 1898 Stuttgart sah Lemgos Donat Bartok schon in der achten Minute nach einem Foul an Dominik Weiß die Rote Karte. Einen souveränen Heimsieg feierte Frisch Auf Göppingen beim 34:27 (21:13) über den SC DHfK Leipzig.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren