Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

DHB-Team will Hauptrunde mit Feuer und Spaß beenden

22.01.2020 - Mit dem EM-Spiel gegen Tschechien beginnt für die deutschen Handballer bereits die Vorbereitung auf die Olympia-Qualifikation im April. Bundestrainer Prokop erwartet, dass seine Schützlinge die Aufgabe mit Feuer und Spaß angehen.

  • Spielt mit Deutschlands Handballern um Platz für bei der EM: Bundestrainer Christian Prokop. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Spielt mit Deutschlands Handballern um Platz für bei der EM: Bundestrainer Christian Prokop. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Für die deutschen Handballer geht es zum Abschluss der EM-Hauptrunde gegen Tschechien um nichts mehr. Und doch wollen sich Kapitän Uwe Gensheimer & Co. heute (20.30 Uhr/ZDF) bei ihrer Abschiedsvorstellung in der Wiener Stadthalle noch einmal voll reinhängen.

«Wir wollen weiter unser wahres Gesicht zeigen. Das haben wir uns auf die Fahnen geschrieben», kündigte Linksaußen Gensheimer an.

AUSGANGSLAGE: Die DHB-Auswahl hat den dritten Rang in der Hauptrundengruppe I und damit die Teilnahme am Spiel um Platz fünf am Samstag in Stockholm bereits sicher. Entsprechend locker kann die Mannschaft von Bundestrainer Christian Prokop aufspielen. «Wir wollen weiter zeigen, was wir können, und uns auf diesem Niveau stabilisieren. Wir können richtig geilen Handball spielen», sagte Torwart-Oldie Johannes Bitter.

PERSONAL: Nicht dabei ist Abwehr-Recke Patrick Wiencek wegen einer Knieblessur. Der Kieler darf sich daher ausruhen. «Er hat ein bisschen Probleme und wird behandelt», berichtete Prokop. Für Wiencek rückte Marian Michalczik zurück ins Aufgebot. Der Rückraumspieler vom Bundesligisten GWD Minden hatte seinen Platz nach der Vorrunde an Kreisläufer Johannes Golla verloren.

Hendrik Pekeler, im Abwehr-Innenblock Wienceks Nebenmann, könnte ebenfalls etwas Schonung vertragen. Er plagt sich mit Achillessehnenproblemen. «Wir werden mehr durchwechseln», kündigte Prokop an, «aber mit der klaren Ansage, dass wir gewinnen wollen.»

ZIEL: Der 41-Jährige erwartet von seinen Schützlingen daher eine ähnlich couragierte Vorstellung wie beim überzeugenden 34:22-Sieg gegen Österreich. «Unser Team ist hungrig und will mit Feuer und viel Spaß agieren», sagte Prokop. Eine ähnliche Vorgabe kam von DHB-Vizepräsident Bob Hanning: «Jetzt müssen wir das Spiel gegen Tschechien ordentlich lösen, das ist wichtig.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren