Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Schwerer Weg ins A-Team: Vier U21-Profis mit Löw-Erfahrung

01.07.2019 - Der Weg von der U21 in die A-Nationalmannschaft ist hart. Von den 2017er Europameistern wurden sechs von 23 Spielern bislang von Bundestrainer Joachim Löw nominiert.

  • Wurde 2017 mit der U21 Europameister: Serge Gnabry. Foto: Marius Becker © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Wurde 2017 mit der U21 Europameister: Serge Gnabry. Foto: Marius Becker © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Von der Europameistermannschaft von 2009 wurden im Laufe der Jahre zwölf von 23 Spielern im A-Team eingesetzt. Vier aus dem aktuellen Team haben bereits Erfahrungen in der A-Nationalmannschaft gesammelt.

U21-Europameister von 2017, die schon beim A-Nationalteam dabei waren (6): Serge Gnabry, Yannick Gerhardt, Max Meyer, Maximilian Arnold, Thilo Kehrer, Niklas Stark (ohne Einsatz)

U21-Spieler aus dem aktuellen Kader, die schon für das A-Nationalteam gespielt haben oder nominiert waren (4): Jonathan Tah, Lukas Klostermann, Benjamin Henrichs, Maximilian Eggestein (ohne Einsatz)

Feste A-Nationalspieler, die noch für die U21 spielen könnten, aber in Italien nicht dabei sind (5): Timo Werner, Julian Brandt, Thilo Kehrer, Leroy Sané, Kai Havertz

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren