Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

So finde ich die Berufung meines Hundes

17.05.2019 - Sind Hunde nicht ausgelastet, entwickeln sie manchmal komische Vorlieben. Dagegen hilft ein Hobby. Viele Tiere entdecken durch Hundesport oder Nasenarbeit eine richtige Berufung - für uns Menschen mitunter ein riesiges Kapital.

  • Viele Hunde lieben das Apportieren. Foto: Ina Fassbender © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Viele Hunde lieben das Apportieren. Foto: Ina Fassbender © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Job Bürohund: Viele Gerüche und viele Menschen zu unterscheiden ist harte geistige Arbeit. Foto: Markus Scholz © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Job Bürohund: Viele Gerüche und viele Menschen zu unterscheiden ist harte geistige Arbeit. Foto: Markus Scholz © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Astrid Behr ist Pressesprecherin des Bundesverbands praktizierender Tierärzte. Foto: Sarah Kastner/bpt © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Astrid Behr ist Pressesprecherin des Bundesverbands praktizierender Tierärzte. Foto: Sarah Kastner/bpt © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Ein bis zwei Stunden Bewegung braucht ein Hund am Tag, empfiehlt Hundetrainerin Katja Krauß. Foto: Robert Günther © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein bis zwei Stunden Bewegung braucht ein Hund am Tag, empfiehlt Hundetrainerin Katja Krauß. Foto: Robert Günther © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Hoopers Agility ist eine Hundesportart, die speziell auf ältere Hunde ausgerichtet ist, die beispielsweise nicht mehr springen sollen. Foto: Daniel Maurer © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Hoopers Agility ist eine Hundesportart, die speziell auf ältere Hunde ausgerichtet ist, die beispielsweise nicht mehr springen sollen. Foto: Daniel Maurer © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Sie nehmen die Wohnung auseinander oder machen Radau, wenn man es gar nicht brauchen kann. Unausgelastete Hunde sind eine echte Last. Oft ist das Problem allerdings hausgemacht: Die Tiere sind intellektuell unterfordert.

Aber: Wie findet man die richtige tiergerechte Beschäftigung für seinen Hund - ohne dass man sein Leben komplett umkrempeln muss? Katja Krauß von der Hundeschule Greh in Berlin sagt: «Erstmal ist es wichtig, auf das Individuum zu schauen. Wie sieht der Alltag des Hundes aus? Was für ein Temperament hat er?»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren