Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

«Wir» erobert Spitze von Nordamerikas Kinocharts

25.03.2019 - Schon Jordan Peeles erster Horrorfilm «Get Out» war ein Riesenerfolg, jetzt ist der Nachfolger «Wir» auch höchst erfolgreich angelaufen. Da musste sogar eine Superheldin Platz machen.

  • Die Schauspieler Lupita Nyong'o (l-r), Evan Alex, Shahadi Wright Joseph und Winston Duke bei Premiere des Horrorfilms «Wir» in New York. Foto: Greg Allen/Invision/AP © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Schauspieler Lupita Nyong'o (l-r), Evan Alex, Shahadi Wright Joseph und Winston Duke bei Premiere des Horrorfilms «Wir» in New York. Foto: Greg Allen/Invision/AP © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Horrorfilm «Wir» hat die Spitze der nordamerikanischen Kinocharts erobert.

Der Film von Jordan Peele, in dem unter anderem Lupita Nyong'o eine Rolle übernommen hat, spielte an seinem Eröffnungswochenende in den USA und Kanada rund 70 Millionen Dollar (etwa 62 Millionen Euro) ein, wie der «Hollywood Reporter» am Sonntag berichtete. Das sei der drittbeste Start eines Horrorfilms seit Beginn der Aufzeichnungen. In Deutschland ist «Wir» ebenfalls bereits in den Kinos zu sehen.

Eine Marvel-Superheldin rutschte unterdessen auf den zweiten Platz ab. «Captain Marvel» mit Brie Larson in der Hauptrolle spielte in seiner dritten Woche rund 35 Millionen Dollar ein. Dahinter platzierte sich der Animationsfilm «Willkommen im Wunder Park» mit rund neun Millionen Dollar. Die vom Paramount-Studio verfilmte Geschichte um ein kleines Mädchen, das in einem Wald einen magischen Vergnügungspark entdeckt, soll Mitte April in die deutschen Kinos kommen.

Auf dem vierten Rang landete die Teenager-Romanze «Five Feet Apart» mit rund 8,8 Millionen Dollar. Haley Lu Richardson und Cole Sprouse spielen zwei junge Patienten, die an einer lebensbedrohlichen Stoffwechselerkrankung leiden und sich daher nicht berühren dürfen. Einen deutschen Starttermin für den Film von Justin Baldoni gibt es noch nicht. Der Animationsfilm «Drachenzähmen leicht gemacht 3» kam in seiner fünften Woche mit rund 6,5 Millionen Dollar auf den fünften Platz.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren