Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kolumbiens Nationalteam mit Feuerwerk zur WM verabschiedet

26.05.2018 - 35.000 euphorische Zuschauer haben in Bogotá Kolumbiens Fußball-Nationalteam zur Weltmeisterschaft verabschiedet. Im ausverkauften Stadion El Campín trat der Viertelfinalist von 2014 in einem internen Testspiel gegeneinander an und wurde mit einem Feuerwerk und viel Musik gefeiert.

  • Die kolumbianische Fußballnationalmannschaft wurde von frenetischen Fans verabschiedet. Foto: Fernando Vergara/AP © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die kolumbianische Fußballnationalmannschaft wurde von frenetischen Fans verabschiedet. Foto: Fernando Vergara/AP © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos (l), und der Kapitän der Nationalmannschaft, Radamel Falcao. Foto: Fernando Vergara/colprensa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos (l), und der Kapitän der Nationalmannschaft, Radamel Falcao. Foto: Fernando Vergara/colprensa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Kolumbien hofft auf einen Coup in Russland. «Wir haben mehr Erfahrung und das macht einiges aus für diese WM», sagte Bayern Münchens Profi James Rodríguez mit Blick auf das Viertelfinal-Aus 2014.

Die Tore beim 1:1 erzielten Miguel Ángel Borja (Palmeiras São Paulo) und Luis Fernando Muriel (FC Sevilla). Den Anstoß hatte der kolumbianischer Reggaeton-Sänger Maluma vollzogen. Nach dem Spiel übergab Dreisprung-Olympiasiegerin Caterine Ibargüen Kapitän Radamel Falcao eine kolumbianische Fahne. «Wir nehmen die Herzen von 50 Millionen Kolumbianern mit und werden diese Fahne mit all unserer Kraft verteidigen», sagte Falcao.

Seine Mannschaft hatte bereits am Tag zuvor ein ähnliches Ritual bei Staatspräsident Juan Manuel Santos absolviert. «Unsere Auswahl inspiriert uns, weiter voran zu gehen. Jedes Mal, wenn sie spielt, steht das ganze Land zusammen und das brauchen wir», sagte Santos, der für seine Bemühungen um den Friedensprozess 2016 den Friedensnobelpreis erhalten hatte.

Die Mannschaft von Trainer José Néstor Pékerman fliegt nun nach Italien, in Bergamo bestreitet sie am 1. Juni eine Partie gegen Ägypten. Die Ankunft im Team-Camp in Kasan ist für den 12. Juni geplant. In Russland treffen die Kolumbianer am 19. Juni zuerst auf Japan. Dann folgen Partien gegen Polen und Senegal.

SessionId: 52b4513c-22db-41f4-8ab0-07646b5246c9 Device-Id: 3149 Authentication: