Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Ein Wordpress-Update schützt gegen Angreifer

22.03.2019 - Wordpress stellt einen Update bereit. Blogbetreiber sollten es installieren, um kein Risiko einzugehen. In manchen Fällen übernimmt es die Software von selbst.

  • Wordpress-Nutzer sollten die aktuelle Version 5.1.1 installieren. Ansonsten besteht das Risiko, dass Angreifer die Webseite kapern. Foto: Ralf Hirschberger © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Wordpress-Nutzer sollten die aktuelle Version 5.1.1 installieren. Ansonsten besteht das Risiko, dass Angreifer die Webseite kapern. Foto: Ralf Hirschberger © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Für die Blog-Software Wordpress steht ein wichtiges Sicherheitsupdate bereit. Wer seine Webseite mit dem freien Content-Management-System verwaltet, sollte auf dem Server die aktuelle Version 5.1.1 installieren.

Das rät das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik. Angreifer könnten sonst unter Umständen eine Sicherheitslücke ausnutzen, um die Webseite zu übernehmen.

Viele Wordpress-Installationen bringen sich automatisch auf den neuesten Stand. Das Update lässt sich ansonsten im Einstellungsmenü (Dashboard) der Software anstoßen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren