Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Straßenlaternen optimieren Verkehr

20.08.2019 - Vodafone-Pilotprojekt in Darmstadt

  • Dieses IoT-Modul mit mehreren Sensoren wird auf die Straßenlaternen aufgesetzt, um Umweltdaten zu ermitteln ©

    Dieses IoT-Modul mit mehreren Sensoren wird auf die Straßenlaternen aufgesetzt, um Umweltdaten zu ermitteln © Vodafone

Vodafone, ICE Gateway und die Digitalstadt Darmstadt bringen Straßenlaternen ins Internet der Dinge (IoT). Die Kooperationspartner testen in Darmstadt den Betrieb von intelligenten Straßenlaternen, um Energie zu sparen, Verkehrsströme zu optimieren und Staus in der Innenstadt zu vermeiden.

Hier alle Infos zu den IoT-Lösungen von Vodafone

Straßenlaternen rund um das Darmstädter Residenzschloss werden dafür mit speziellen Sensoren ausgestattet. Diese erfassen unter anderem die Luftqualität und den Geräuschpegel.

Sensoren erfassen Umweltdaten

Jede Straßenlaterne ist mit mehreren Lärmsensoren und einem CO2-Sensor ausgestattet. Weitere Sensoren registrieren die Anzahl der Fußgänger, der Radfahrer und der vorbeifahrenden Autos.

Gleichzeitig geben die Sensoren auch Auskunft darüber, wie lang ein Verkehrsteilnehmer sich beispielsweise im Bereich der Haltestelle aufhält. Dabei werden keinerlei personenbezogene Daten erhoben. 

Straßenlaternen kommunizieren via IoT

Per IoT werden die Daten von den Straßenlaternen an eine zentrale Analyse-Plattform von ICE Gateway übertragen. Aus den analysierten Daten lassen sich neue Handlungsmaßnahmen ableiten, die zu einer Reduzierung von Treibhausgasen und Stickoxid-Emissionen in der Innenstadt und zur Vermeidung von Staus beitragen können.

Das IoT-Pilotprojekt von Vodafone, ICE Gateway und Digitalstadt Darmstadt wird sukzessive ausgeweitet. So sollen rund um die Schlossumfahrung weitere Straßenlaternen mit der Sensorik ausgestattet werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren